MyMz
Anzeige

Neukirchen b Hl Blut

Pianist Andreas Mühlen spielt im Pflegerschloss

Am Mittwoch, den 22. Mai spielt der Pianist Andreas Mühlen bei Kultur im Schloss in Neukirchen beim Heiligen Blut.
Johann Reitmeier

Andreas Mühlen wird am 22. Mai im Pflegeschloss in Neukirchen b. Hl. Blut auftreten.  Foto: Smidt
Andreas Mühlen wird am 22. Mai im Pflegeschloss in Neukirchen b. Hl. Blut auftreten. Foto: Smidt

Neukirchen b Hl Blut.Andreas Mühlen spielt diesen Mittwoch, 22. Mai 2019 bei Kultur im Schloss. Der Eintritt ist frei. Los geht es um 19.30 Uhr.

Den zweiten Klassik-Abend des Jahres bei Kultur im Schloss, , dem Kulturprogramm, das bis Anfang Oktober in Neukirchen beim Heiligen Blut stattfindet, füllt ein äußert vielseitiger Künstler: Der Pianist Andreas Mühlen führt Kompositionen von Josef Haydn bis Friedrich Gulda auf. Mühlen hat eine enge Verbindung zum Nachbarort Rittsteig und freut sich, seine Kunst im Pflegerschloss zu zeigen. Aus seinem Repertoire hat er für dieses Konzert hörenswerte Gustostücke für den Flügel ausgewählt.

Zum Programm zählt die klassische „Sonate Es-Dur Hob.XVI:49“ von Joseph Haydn, die zu dessen herausragendsten Klavierwerken zählt.

Zudem gibt Mühlen Ludwig van Beethovens ebenfalls klassische Sonate As-Dur op.110 zum Besten, „Introduktion und Tanz“ des modernen Komponisten Friedrich Guldas, Franz Liszts „Ständchen“ – eine romantische Klaviertranskription nach Franz Schubert, drei Sätze aus der „Suite espagnola“ des Impressionisten Isaac Albéniz sowie „!Viva Navarra! Jota de Concierto“ von Joaquin Larregla zum Besten.

Der Pianist Andreas Mühlen ist 1957 geboren und erhielt seine pianistische Ausbildung bei Bernhard Roderburg an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Wertvolle Impulse erhielt er in Internationalen Meisterkursen in Österreich und in der Schweiz sowie während eines Zusatzstudiums in der Meisterklasse Rudolf Buchbinder an der Musik-Akademie Basel. Von besonderer Bedeutung ist für ihn die Freundschaft mit Igor Shukow aus der legendären Klavierschule von Heinrich Neuhaus in Moskau.

Konzerttätigkeiten führten ihn unter anderem in die Schweiz, nach Österreich, Italien, Dänemark, Portugal Spanien, Russland und sogar bis nach Hongkong. In Deutschland tritt er regelmäßig auf. 2012 spielte er auf Einladung des Klosters Camaldoli in der Toskana das Festkonzert zum Millennium. Sein Repertoire umfasst Werke des Barock, der Wiener Klassik, der Romantik, des Impressionismus bis hin zur Moderne.

Gerne stellt Andreas Mühlen seine Konzertprogramme unter ein besonderes künstlerisches Motto. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen in Deutschland, Spanien und Hongkong ergänzen seine Konzerttätigkeit. Eine musikalische Recherche für das Radiofeature „Wettstreit ums Klavier“ von Ulla Herpers für den WDR im Jahr 2008 weisen ihn auch als Musiktheoretiker professionellen Zuschnitts aus. (cjr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht