MyMz
Anzeige

Nachruf

Pösing trauert um Egon Heimerl

Der Unternehmer ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

Egon Heimerl †
Egon Heimerl †

Pösing.Im Alter von 77 ist am Samstag Egon Heimerl, Inhaber der Elektrotechnik GmbH aus Pösing, plötzlich und unerwartet gestorben.

Der „Egon“, wie er von allen Freunden und Bekannten genannt wurde, gründete am 20. Mai 1963 zunächst als Einmannbetrieb ein Elektroinstallationsgeschäft in Pösing. Im Dezember 2013 konnte Egon Heimerl mit seinem Elektrounternehmen und mit mittlerweile über 50 Mitarbeitern voller Stolz das 50. Firmenjubiläum feiern. Aus kleinen Anfängen heraus stand zum Jubiläum ein Unternehmen da, das deutschlandweit als Top-Adresse in allen Fragen der Elektro-, Gebäude- und Kommunikationstechnik galt. Man kann es nur erahnen, mit welchem Fleiß, aber auch mit welcher Risikobereitschaft Egon Heimerl sein familiengeführtes Unternehmen zu dem auf- und ausgebaut hat, wie es heute dasteht. Die Gemeinde Pösing kann stolz auf die Fa. Elektrotechnik Heimerl GmbH sein, vielen Bürgerinnen und Bürgern hat Egon Heimerl in den vergangenen 50 Jahren einen sicheren Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz geboten, so Bürgermeister Edmund Roider.

Oftmals ist Heimerl auch der Gemeinde Pösing in finanziellen und ideellen Belangen entgegengekommen. Auch die Pösinger Vereine konnten immer auf seine Unterstützung zählen. Beim CSU-Ortsverband Pösing war Egon Heimerl seit 1970 Mitglied. 1972 holte ihn der damalige CSU-Bürgermeisterkandidat Alfons Daiminger auf seine Liste und er bekam auf Anhieb das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler, so dass er bis 1978 Sitz und Stimme im Gemeinderat hatte.

Im Jahr 1996 übernahmen Egon Heimerl und seine Gattin Erika neben weiteren Pösinger Unternehmerpersönlichkeiten die Ehrenschirmherrschaft für die 1100-Jahrfeier. Besonders am Herzen lag ihm allerdings die Feuerwehr Pösing. Dem Ehrenmitglied Egon Heimerl wurde bei den Gründungsfesten 1983, 1993 und 2005 jeweils die Schirmherrschaft übertragen, die er jeweils mit Freude und Stolz mit Leben und Geselligkeit ausfüllte. Es war beispielhaft, wie er mit persönlichem Engagement das Ehrenamt in der Feuerwehr materiell und insbesondere auch ideell mit der Übernahme dieser herausragenden Ehrenämter unterstützt hat.

Neben der Feuerwehr hatte Egon Heimerl noch ein besonderes Hobby, er war ein großer „Pferdefreund“, zunächst zu Hause am Firmensitz an der Chamer Straße, später an der Reitanlage an der Schorndorfer Straße in Roding. Hier holte er sich Kraft für seine verantwortungsvollen Aufgaben als Chef eines Familienunternehmens.

Die Gemeinde Pösing, die Pösinger Vereine und insbesondere die Feuerwehr sind Egon Heimerl zu großem Dank verpflichtet. Er hinterlässt seine Gattin Erika und seine beiden Kinder Christine und Jürgen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht