MyMz
Anzeige

Ehrenamt

Pösinger Wehr: Der Blick geht auf 2022

Neues LF 20 und 150-jähriges Jubiläum: Bei der FFW Pösing wirft das Feuerwehrfest schon jetzt seine Schatten voraus.
Von Thomas Mühlbauer

Die neue Vorstandschaft der FFW Pösing Fotos: Thomas Mühlbauer
Die neue Vorstandschaft der FFW Pösing Fotos: Thomas Mühlbauer

Pösing.Gut besucht war die Jahresversammlung der FFW Pösing am Freitagabend im Gasthaus Weitzer. Bevor man auf das Jahr zurückblickte gedachte man der verstorbenen Mitglieder in einem Gedenkgottesdienst, welcher von Pfarrer Siegmund Kastner zelebriert wurde.

Bei der Versammlung konnte Vorsitzende Lisa Bauer zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. Ihr besonderer Gruß galt Bürgermeister Edmund Roider, zweiten Bürgermeister Klaus Kores sowie den Feuerwehrführungskräften, an der Spitze mit KBI Florian Hierl. Auch galt der Patenwehr aus Wetterfeld an der Spitze mit Vorstand Stefan Fritsch und Kommandant Christian Haimerl ein besonderer Gruß. Die Wehr zählt aktuell 375 Mitglieder, davon sechs Ehrenmitglieder. „Die Wehr hält wieder zusammen“, fasste Lisa Bauer das letzte Jahr zusammen. Denn es wurden wieder viele Veranstaltungen besucht. Zudem konnte Mitgliedern zum Geburtstag gratuliert werden und auch Hochzeiten konnten besucht werden. Bei den kirchlichen Veranstaltungen wie Fronleichnam oder auch Erntedank wurde sich ebenfalls beteiligt.

Feuerwehrfest 2022

Durchgeführt wurde auch das eigene Sommerfest zudem wurden die Sommerfeste der Wehren in Hitzelsberg und Wetterfeld besucht. Auch die Beteiligung am Christkindlmarkt gehört für die Wehr zum festen Jahreskreislauf. Bereits jetzt wirft das Feuerwehrfest vom 3. bis 6. Juni 2022 ihre Schatten voraus. Hier soll zum einen das neue Feuerwehrfahrzeug den kirchlichen Segen erhalten und auch das 150-jährige Gründungsfest ausgiebieg nachgefeiert werden.

Die beiden Kommandanten Manfred Höpfl (3.v.l) und Wolfgang Jobst (3.v.r.)
Die beiden Kommandanten Manfred Höpfl (3.v.l) und Wolfgang Jobst (3.v.r.)

Kassier Sandra Roider berichtete nun von den Einnahmen und Ausgaben des Vereins, die Kassenprüfer bescheinigten ihr eine einwandfreie Kassenführung. Jugendwart Michael Hornauer informierte darüber, dass die Wehr zehn Teilnehmer bei der deutschen Jugendleistungsspange verzeichnen konnte. Auch nahm man am Wissenstest in Strahlfeld teil. Hinzu kamen über das ganze Jahr diverse Aktionen auch in Verbindung mit der Wetterfelder Wehr.

Wahlen

  • Verein

    : Vorsitzende Lisa Bauer, Vize: Alexander Roider, Kassier: Sandra Roider, Schriftführer: Fabian Pusl, Fahnenjunker: Matthias Jellen, Florian Bauer, Michael Hornauer, Vertrauensleute: Simon Hornauer, Anna Hornauer, Stefan Aumer. Kassenprüfer: A. Bauer, A. Wittmann.

  • Aktive:

    Kommandant: Manfred Höpfl, 2. Kommandant Wolfgang Jobst.

Kommandant Manfred Höpfl informierte, dass die Wehr 41 aktive Mitglieder zählt. Viele Feuerwehrler absolvierten im abgelaufenen Jahr Lehrgänge. Alarmiert wurde die FFW Pösing 2019 zu 15 Einsätzen, die sich in sieben Brände, fünf technische Hilfeleistungen, eine Sicherheitswache und zwei Sonstige Einsätze aufgliederten. Höpfl dazu: „Die Einsatzzahlen sind im Schnitt der letzten Jahre relativ gering. Doch man kann feststellen, dass die Art der Einsätze immer anspruchsvoller wird.“

Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre Treue zum Verein geehrt.
Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre Treue zum Verein geehrt.

Zur Anschaffung des LF 20 KatS stelle der Kommandant noch einmal unmissverständlich klar: „Nicht die Feuerwehr bekommt ein neues Fahrzeug, sondern die Gemeinde beschafft in ihrer Zuständigkeit zur Sicherstellung des Brandschutzes in der Gemeinde ein neues Arbeitsgerät und stellt dies der aktiven Feuerwehr-Mannschaft zur Verfügung. Folglich bekommen alle Bürger aus Pösing ein neues Feurwehrauto.“

Neuwahl verlief reibungslos

Kurz ging Kommandant Höpfl auch noch auf die Führerschein-Thematik ein. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Edmund Roider der Wehr für ihre geleistete Arbeit. Die Gemeinde hält zusammen und bei der Wehr ist das Geld gut angelegt. Nach den Neuwahlen des Feuerwehrvereins, folgte die Dienstversammlung der aktiven Truppe mit Neuwahlen. Hierbei dankte Roider der aktiven Truppe für ihren Einsatz über das ganze Jahr. „Die Bürger können sich 24 Stunden an 365 Tagen auf die Wehr verlassen.“

Nachdem auch diese Wahl reibungslos verlief folgten weitere Ehrungen. Kreisbrandinspektor Florian Hierl dankte der Wehr für ihre geleistete Arbeit. „Die Wehr in Pösing ist eine gute Gemeinschaft, macht auch zukünftig weiter so.“

Ehrungen gab es für die aktive Mannschaft.
Ehrungen gab es für die aktive Mannschaft.

Wenn man auch zukünftig zielgerichtet helfen möchte, bedarf es einer guten Ausbildung, die in Pösing auf jeden Fall gegeben ist. Kreisbrandmeister Johannes Maier freute sich dass bei seiner Heimatfeuerwehr Werte und Tradition weiter so hoch gelebt werden. „Was hilft ein neues Auto, wenn man keine Kameradschaft hat“, so Maier auf den Punkt gebracht.

Die Ehrungen: 25 Jahre: Helmut Krause, Daniel Lankes, Jochen Lankes, Erika Roider, Julia Stangl, Barbara Wittmann. 40 Jahre: Adelinde Bauer, Monika Bauer, Reinhard Bergbauer, Christine Heimerl, Anton Jellen, Herrmann Kropf, Josef Niebauer, Christina Roider, Josef Ruhland jun. Johanna Runkel, Helmut Spießl jun., Josef Sponfeldner, Willibald Weitzer. 50 Jahre: Michael Ferstl, Josef Höpfl, Herbert Kumschier, Werner Kumschier, Franz Lankes, Josef Lankes, Max Lankes, Georg Schmitz, Johann Wozelka, Gerhard Wutz. 60 Jahre: Willi Bauer. 65 Jahre: Anton Aumer.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht