mz_logo

Region Cham
Montag, 25. Juni 2018 21° 6

Furth im Wald/Herzogau

Polizeihunde üben in Further Unterwelt

In der Zentralen Diensthundeschule der Bayerischen Polizei in Herzogau (ZDHS) werden junge Hunde

Schäferhündin Lissy beim Sprengstoffhundetraining in den Further Felsengängen. Foto: fer
Schäferhündin Lissy beim Sprengstoffhundetraining in den Further Felsengängen. Foto: fer

Furth im Wald.der für den Polizeidienst zugelassenen Rassen zum Polizeidiensthund ausgebildet. Varianten der Spezialisierung sind Sprengstoffhund, Personensuchhund, Alpinhund, Brandmittelhund, Rauschgifthund, Banknotenhund oder Leichenhund. Neben einer modernen Zwingeranlage mit Hundeplatz stehen in Herzogau für die Ausbildung Hindernis- und Trainingsparcours zur Verfügung. Zusätzlich wird in „Echt-Umgebung“, wie zum Beispiel auf Firmengeländen, ausgebildet und trainiert.

Am Dienstagvormittag war Seminarleiter Jochen Beck von der ZDHS wieder mit einer Gruppe von Diensthundeführern samt ihren vierbeinigen Kollegen hier, um in den Further Felsengängen ein Echt-Umgebungs-Training zu absolvieren. Die gebürtige Furtherin Evi Kaspar, Tochter des Unternehmerehepaars Waltraud und Franz Fischer, hatte diese Örtlichkeit als Übungsobjekt für die Fortbildung entdeckt. Auf ihre Anregung hin werden die Felsengänge seit Jahren zur Sprengstoff- und Waffenhundeausbildung unter Realbedingungen genutzt.

Die teilnehmenden Hunde sind bereits voll ausgebildet und geprüft und zum Teil schon seit Jahren im Einsatz. Nichtsdestoweniger muss jeder bayerische Diensthund aus jedes Jahr zu einer 14-tägigen Fortbildung in die ZDHS Herzogau kommen. Die Further Unterwelt bietet optimale Übungsbedingungen: Es ist kühl, dunkel und frei von störenden Geräuschen. Auch ist die Bodenbeschaffenheit ganz anders, als sie die Hunde sonst kennen. Vier der sieben Sprengstoff- bzw. Waffensuchhunde kamen diesmal aus der Polizeidirektion Oberbayern, zwei aus den Direktionen München und Schwaben und einer von der Bereitschaftspolizei. Beim Training in den Felsengängen waren die Hunde und ihre Führer gefordert, verschiedene Suchlagen mit bestimmten Echtstoffen abzuarbeiten. (fer)

Ausbildung

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht