MyMz
Anzeige

Bildung

Preis für Michael Käsbauer

Zwei der Top-Absolventen des dualen Studiums stammen aus der Oberpfalz.

Michael Käsbauer mit Staatssekretär Sibler und Unternehmensvertreter Stephan Steinberger (Zollner)
Michael Käsbauer mit Staatssekretär Sibler und Unternehmensvertreter Stephan Steinberger (Zollner)

Cham.Bereits zum fünften Mal zeichnete die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vwb) mit der Initiative hochschule dual die besten dualen Absolventen der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften mit dem DualissimoPreis aus. In München überreichte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt mit dem bayerischen Bildungsstaatssekretär Bernd Sibler sowie dem Leiter von hochschule dual, Prof. Dr. Karl Stoffel, die mit jeweils 3000 Euro dotierten Auszeichnungen an die fünf Preisträger. „Ich gratuliere den Absolventen zu ihren herausragenden Leistungen.

Mit einem dualen Studium haben sie glänzende berufliche Perspektiven. Junge Leistungsträger wie die dual Studierenden sind unsere Zukunft. Nur mit ihnen werden unsere Betriebe auf Dauer international wettbewerbsfähig bleiben“, erklärte Brossard. Zwei der Preisträger stammen aus der Oberpfalz: Amalya Mandy Lamers (32) aus Regensburg und Michael Käsbauer (23) aus Traitsching. Käsbauer nahm nach seiner Fachholschulreife ein duales Studium der Betriebswirtschaft an der Technischen Hochschule Deggendorf auf. Die Praxisphasen leistete der ehemalige Fakultätssprecher beim EMS-Dienstleister Zollner Elektronik AG ab. Er verbrachte ein Auslandssemester in Finnland. Das Studium schloss Käsbauer mit einer sehr guten Gesamtnote ab. Seit April 2016 arbeitet er als Prozessmanager für Lieferantenmanagement im strategischen Einkauf der Zollner Elektronik AG.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht