mz_logo

Region Cham
Dienstag, 24. April 2018 20° 3

Reservisten

Preise für die besten Schützen

Die SuKK Waffenbrunn wird bei der Kreisversammlung des Soldatenbundes als Sieger des Vergleichsschießens geehrt.

Die Sieger des Kreisvergleichsschießens wurden geehrt, in der Mitte die Waffenbrunner Vertreter Simone Leirich und Max Sonnleitner. Foto: Dendorfer

Cham.Zur Kreisversammlung hatte der Bayerische Soldatenbund (BSB) ins Gasthaus Dimpfl in Altenmarkt geladen, zu der eine stattliche Anzahl von Vereinsabordnungen und Ehrengästen gekommen waren. Kreisvorsitzender Egon Klein ließ das Jahr Revue passieren. Er berichtete von einer Vielzahl von Veranstaltungen und dankte seinen beiden Stellvertretern Manfred Göttlinger und Martin Kürzinger sowie dem Ehrenkreisvorsitzenden Hans Raab und Ehrenmitglied Fritz Kerner für die tatkräftige Unterstützung bei seinen Aufgaben. Es wurden alle größeren Vereinsveranstaltungen und Jahresversammlungen der Ortsvereine entsprechend besucht.

Klein bedankte sich außerdem bei allen Vorsitzenden für die gute Zusammenarbeit. Sein besonderer Dank galt auch allen Vereinen für die Ausrichtung bzw. Teilnahme am Volkstrauertag und für die umfangreiche Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge.

Kreiskassier Heinrich Wittmann überzeugte mit seinem Bericht über eine solide finanzielle Basis und Kassenprüfer Ludwig Bertl bescheinigte einwandfreie Buch- und Belegführung.

Kreisschießwart Stefan Wanninger berichtete dann ausführlich von der Landesversammlung der Sportschützen in Michelau, mit Neuwahlen. Die waren notwendig, weil die gesamte Vorstandschaft zurückgetreten war. Er präsentierte die zahlreichen Schießveranstaltungen wie Landes- und Bundesschießen und hob die erfolgreichen Schützen der SuKK Cham und der SuKK Waffenbrunn hervor.

Waffenbrunn Ausrichter 2019

Anschließend nahm Stefan Wanninger die Siegerehrung des 22. Kreisvergleichsschießens vor, das die RuSK Runding als Vorjahressieger im Schützenheim Aschinger in Rieding veranstaltet hatte. Als Sieger ging die SuKK Waffenbrunn eins hervor und ist somit Ausrichter des Kreisvergleichsschießens 2019. Der Schießleiter der RuSK Runding, Adolf Bucher, Kreisschießwart Stefan Wanninger und sein Stellvertreter Heinz-Herbert Schild ehrten die Sieger. Für die drei besten Einzelschützen gab es Zinnbecher und für die besten drei Mannschaften Brotzeitkörbe.

In seinem Grußwort berichtete Präsident Richard Drexl über die derzeitige Lage der Bundeswehr in Deutschland und besonders über die unzähligen Auslandseinsätze, kam aber auch auf die erheblichen Mängel bei der Ausrüstung und den Geräten zu sprechen. Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier sprach aber auch die aktuelle Situation der Bundeswehr im Bereich Chan an. Zum ersten Mal in der Geschichte kommt mit dem Umzug des Brigadestabes am 18. April ein General in den Standort Cham. Für die Bundeswehr fordert Holmeier bestmögliche Ausstattung und Ausrüstung für die Soldaten.

Ausbildung als Ungedienter

Stellvertretend für die Bundeswehr überbrachte Thomas Klapper Grüße. Er berichtete über die Reservisten, wobei der Landkreis Cham bayernweit als der stärkste Verband angesehen werden kann. Gemeinsam mit dem Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr werden die Reservisten entsprechend betreut. Er lobte die Zusammenarbeit mit BSB-Kreisreservistensprecher Stefan Wanninger.

„Die Wehrpflicht ist nicht abgeschafft, sondern ausgesetzt. Es gibt die Möglichkeit, an einer 20-tägigen Veranstaltung „Ausbildung als Ungedienter in die Reservelaufbahn“ teilzunehmen. Danach können diese Personen voll an der Reservistenarbeit der Bundeswehr teilnehmen“, informierte Stefan Wanninger und bot sich an, Interessenten Auskunft zu geben. (fsh)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht