MyMz
Anzeige

Prominenz gibt Verkehr auf B 85 frei

Auf der Auffahrt zur B 85 bei Untertraubenbach durchschnitten Politiker und Vertreter der Behörden das schwarz-rot-goldene Band.

„Es ist nicht das Ende, sondern der Anfang“, sagte Rolf-Werner Bartsch. Der Ministerialrat im Bundesverkehrsministerium verwies bei der Verkehrsfreigabe der vierstreifigen B 85 zwischen Cham und Untertraubenbach darauf, dass dem Bund die Bedeutung der Entwicklungsachsen der B 85 nach Amberg, aber auch der B16 und B 20, bewusst sei. An diesen Entwicklungsachsen plane man Straßenbauprojekte von 150 bis 200 Millionen Euro. Bartsch verwies auch auf den Bau der Autobahnen A6 (Fertigstellung 2008), A71 und A73. All diese Verkehrsprojekte der europäischen Einheit hätten eine Randregion nach der Grenzöffnung wieder in die Mitte gerückt. Die Region bleibe „Schwerpunkt der Infrastrukturentwicklung“.

Der Leiter des Straßenbauamtes, Baudirektor Josef Kreitinger, hatte in seiner Begrüßung auch kurz auf die emotionale Bedeutung des ersten vierspurigen Straßenbaus im „autobahnlosen Landkreis Cham“ hingewiesen. Das Projekt sei wegen seiner Größe, aber auch dem Baubetrieb bei gleichzeitig fließendem Verkehr „eine besondere Herausforderung gewesen“.

„Eine kleine Autobahn“ sei die neue B85, sagte Ministerialdirigent Karl Wiebel vom Bayerischen Innenministerium. Grundvoraussetzung für eine Aufsteigerregion wie Cham sei der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur. Die B85 sei mit 15000 Fahrzeugen täglich hochbelastet. Wiebel erwähnte die Planungshistorie der B85 (siehe unten). Besonders verwies er auf die Lärmschutzwände, die sich viele an ähnlichen Straßen wünschen würden.

Wiebel ging kurz auf den derzeitigen Stand der Baumaßnahmen im Landkreis ein: In Bau befänden sich bei Furth die Umgehung und der dreistreifige Ausbau. Die Verlegung bei Hörwalting soll 2008 fertig sein. Planerisch sei die Ortsumgehung Neubäu weitgehend fertig. Die Planung für Altenkreith bis Wetterfeld würden die Straßenbauer im ersten Viertel 2008 auf den Weg bringen.

Der Landkreis sei auf der Überholspur, sagte der stellvertretende Landrat Michael Dankerl. Allerdings habe dies bis jetzt nicht für die Verkehrsinfrastruktur gegolten. Das habe sich geändert. Er sei froh, dass der Landkreis auch weiterhin ein straßenbauerischer Schwerpunkt bleiben werde.

„Das Wetter kann gar nicht so schlecht sein, dass mir der Tag heute nicht wunderschön vorkommt“, sagte Bürgermeister Leo Hackenspiel. Mit dem Ausbau der B 85 habe ein „uralter Völkerweg“ wieder Bedeutung erlangt.

Vor der Segnung der Straße mit Dekan Walter Kotschenreuther dankte Pfarrer Josef Triebenbacher für das Hinweisschild auf die Wallfahrtskirche Streicherröhren, so wie der Bürgermeister für den Parkplatz unterhalb von Streicherröhren gedankt hatte.

Zahlen und Fakten zur neuen B 85 und weiteren Straßenbauprojekten:

Baulänge: 8,2 Kilometer

Fahrbahn: zwei Fahrstreifen in jeder Richtung durch eine Schutzplanke getrennt; autobahnähnlicher Ausbau mit einer Gesamtbreite von 22 Metern.

Kosten: 28 Millionen Euro

Anzahl der Brückenbauwerke: 18

Zusätzliche untergeordnete Straßen: 10,5 Kilometer

Bauzeit: drei Jahre; Spatenstich am 5.Oktober 2004, Verkehrsfreigabe ist heute am 6. Dezember 2007

Drei Anschlussstellen in Untertraubenbach, Cham-West und Cham-Süd

Verkehrsbelastung:15000 Kraftfahrzeuge in 24 Stunden mit einem Lkw-Anteil von 15 Prozent

Bauplanung: erste Überlegungen Ende der 80er Jahre; Vorentwurf 1996; Planfeststellungsbeschluss 2001; Baurecht ab 2002; Baubeginn Herbst 2004

Weitere geplante Maßnahmen: Umgehung Neubäu (14 Millionen Euro), Umgehung Altenkreith (19 Millionen Euro), 2-bahniger Ausbau Wetterfeld - Untertraubenbach (32 Millionen Euro), 2-bahniger Ausbau Roding-Wetterfeld (18 Millionen Euro), Umgehung Furth im Wald (49 Millionen Euro), 3-streifiger Ausbau B 20 Cham- Furth im Wald (14 Millionen Euro), Verlegung bei Chameregg (4 Millionen Euro) Verlegung bei Hörwalting (3Millionen Euro), Ausbau B 20 Cham- Rißmannsdorf (15 Millionen Euro)

Gesamtkosten für alle Maßnahmen rund 200 Millionen Euro

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht