MyMz
Anzeige

Blaibach

Prüfung für Löschgruppe der FFW Blaibach

78. Löschgruppe meisterte die Aufgabe, bei der ein dreiteiliger Löschangriff mit schwerem Atemschutz simuliert wurde.

Das Schiedsrichterteam KBI Andreas Bergbauer und Rudi Raab, Kommandant Thomas Raab sowie Bürgermeister Wolfgang Eckl und Schiedsrichter Christian Miefanger (von li.) mit den Teilnehmern Foto: Ziereis
Das Schiedsrichterteam KBI Andreas Bergbauer und Rudi Raab, Kommandant Thomas Raab sowie Bürgermeister Wolfgang Eckl und Schiedsrichter Christian Miefanger (von li.) mit den Teilnehmern Foto: Ziereis

Blaibach.Nur zweimal trafen sich die Kameraden der 78. Löschgruppe der FF Blaibach, bevor sie sich den kritischen Augen der Schiedsrichter stellten. Am Wochenende absolvierten sie die Leistungsprüfung Wasser in der „Variante III“, bei der ein dreiteiliger Löschangriff mit schwerem Atemschutz simuliert wird. Auch Knoten und das Kuppeln einer Saugleitung gehörte zu den Aufgaben.

Die Schiedsrichter waren danach höchst zufrieden mit der Leistung: Kreisbrandinspektor Andreas Bergbauer sprach von einem sehr guten Erfolg. Auch Bürgermeister Wolfgang Eckl beglückwünschte die Kameraden zur Leistungsprüfung.

Abschließend überreichten die Schiedsrichter den Teilnehmern die Abzeichen für ihre Uniform. Sebastian Wiesmeier (ATM) erhielt das Leistungsabzeichen der Stufe 3 (Gold). Die Stufe 4 absolvierten Andreas Nemmer (MA), Christian Amberger (WTF) und Johannes Graßl (ATF) – sie erhielten das Abzeichen in Gold-Blau. Gold-Grün, das Abzeichen der Stufe 5, erhielt Christian Rank (ME) und die höchste Stufe 6 und somit das Abzeichen in Gold-Rot erhielten Matthias Frohnauer (GF), Michael Engl (WTM), Matthias Knobloch (STM) und Martin Raab (STF). (khu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht