MyMz
Anzeige

Kommune

Roding: Dietmar Schleich kandidiert 2020

Mit der neu gegründeten Wählergruppe „Bürgernah“ möchte er im kommenden Jahr in den Chefsessel des Rodinger Rathauses.
Von Bastian Schreiner

Dietmar Schleich will Bürgermeister in Roding werden. Foto: Schleich
Dietmar Schleich will Bürgermeister in Roding werden. Foto: Schleich

Roding.In der Gerüchteküche war das Thema schon seit geraumer Zeit am Köcheln. Nun gedeiht aus dem Munkeln die offizielle Nachricht: Bei der Wahl 2020 wird Dietmar Schleich als Bürgermeisterkandidat antreten. Dazu wurde die Wählergruppe „Bürgernah“ gegründet, die am Freitag, 25. Oktober, 19 Uhr, zur Nominierungsversammlung in die Rodinger Stadthalle (Pater-Rupert-Mayer-Zimmer) einlädt. Der Kandidat für das Bürgermeisteramt, Dietmar Schleich, wird sprechen und sein Programm vorstellen. Die Bevölkerung ist willkommen. Schleich wäre damit – Stand jetzt – der vierte Kandidat, der dem langjährigen Stadtoberhaupt Franz Reichold, der bei der Wahl im Frühjahr 2020 nicht mehr antritt, nachfolgen möchte.

Politik

SPD: Renate Hecht tritt in Roding an

Die 61-jährige Stadträtin geht bei der Wahl im Frühjahr 2020 für Rodings Sozialdemokraten ins Rennen um das Bürgermeisteramt.

Politik

Rainer Gleixner will in Rodings Rathaus

CSU, Junge Liste und Landunion präsentieren den 52-jährigen Neubäuer als gemeinsamen Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl.

Bürgermeisterwahl

Alexandra Riedl will Stadtspitze erobern

Die Rodingerin geht 2020 für die Freien Wähler ins Rennen und will Franz Reichold (CSU) nachfolgen, der nicht mehr antritt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht