MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Rötzer Firma baut Zufahrt zu Audi

Die Firma Huber-Rappl liefert Hangstützkonstruktion für den Umbau der Autobahnzufahrt der A9 beim Audiwerk bei Hepberg.

Für das Rötzer Werk hat der Großauftrag mit der Herstellung der Betonelemente mit Natursteinverblendung ein Auftragsvolumen von rund einer halben Million Euro bedeutet. Foto: Georg Rötzer
Für das Rötzer Werk hat der Großauftrag mit der Herstellung der Betonelemente mit Natursteinverblendung ein Auftragsvolumen von rund einer halben Million Euro bedeutet. Foto: Georg Rötzer

Rötz.Die Autobahnzufahrt der A9 beim Audiwerk bei Hepberg war bisher wegen komplizierter Straßenkreuzungen sehr staugefährdet. Derzeit wird der Knoten durch Brücken und Absenkungen entflochten. Was das mit Rötz zu tun hat? Die Firma Huber-Rappl liefert dazu die Hangstützkonstruktion aus Fertigteilen zusammen mit glatthaar-technology aus Schramberg. Für den Straßenbau eine Innovation und eine Millionen-Ersparnis, wie Georg Rötzer von der Firma Huber-Rappl erklärt. Offensichtlich ist das Bauprojekt auch wegen der witterungsunabhängigen Produktion im Werk so erfolgreich, dass die Rötzer Firma jetzt auf Nachfolgeaufträge hoffen darf. Für das Rötzer Werk hat der Großauftrag mit der Herstellung der Betonelemente mit Natursteinverblendung ein Auftragsvolumen von rund einer halben Million Euro bedeutet und eine Produktionszeit von einem halben Jahr.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht