MyMz
Anzeige

Lebensmittel

Rundgang in der Neubäuer Pilze-Welt

Der Familienbetrieb Niklas wächst weiter stabil – dank Innovation und Weitsicht. Das Zukunfts-Thema heißt Nachhaltigkeit.
Von Bastian Schreiner

Hygiene wird großgeschrieben: Isabella Bauer, Bürgermeister Franz Reichold, Firmenchef Uwe Niklas, Landrat Franz Löffler und Lisa Niklas beim Rundgang. Foto: Bastian Schreiner
Hygiene wird großgeschrieben: Isabella Bauer, Bürgermeister Franz Reichold, Firmenchef Uwe Niklas, Landrat Franz Löffler und Lisa Niklas beim Rundgang. Foto: Bastian Schreiner

Roding.Die Hygienevorschriften sind hoch. Bevor die Gäste in die Fertigungshalle dürfen, müssen Schutzanzüge sowie weiße Hauben übergestreift und die Hände desinfiziert werden. Kein Wunder – schließlich verarbeitet die Firma Niklas hier sensible Lebensmittel. Die Mitarbeiter verlesen Steinpilze, Pfifferlinge oder Kräuterseitlinge beim Verpacken von Hand, bevor die Ware in Supermarkt-Regalen oder Restaurants landet.

Der Rundgang am Donnerstag wird für Landrat Franz Löffler, Bürgermeister Franz Reichold und Isabella Bauer von der Wirtschaftsförderung am Landratsamt zu einer kleinen Reise in die Welt der Pilze. Das Unternehmen kauft ihre Rohwaren aus allen Herren Länder. Tonnenweise kommen Pilze und Waldfrüchte aus der Türkei, China, Südafrika oder den Balkanstaaten bei Niklas in Neubäu am See an. Die meisten Lebensmittel werden noch am selben Tag verarbeitet und verladen. „Wer in dieser schwierigen und zeitkritischen Branche besteht, hat großen Respekt verdient“, lobt Löffler.

Vierte Generation

Ein Blick ins Tiefkühl-Hochregallager der Firma Niklas in Neubäu am See Foto: Bastian Schreiner
Ein Blick ins Tiefkühl-Hochregallager der Firma Niklas in Neubäu am See Foto: Bastian Schreiner

Die Bayerische Pilze & Waldfrüchte Uwe Niklas GmbH ist mittlerweile einer der bedeutendsten Anbieter für Frisch-, Trocken- und Tiefkühlpilze am Markt. Gegründet hat den Betrieb im Jahr 1950 Georg Niklas, der Großvater des heutigen Inhabers Uwe Niklas. Damals begann man mit dem lokalen Ankauf von frischen Pilzen. 1988 hat Uwe Niklas die Leitung übernommen, inzwischen ist mit Tochter Lisa Niklas die vierte Generation in der Firma tätig.

„Die Firma ist Glücksfall für den Landkreis.“

Franz Löffler, Landrat

Durch Innovationen und Investitionen ist es dem Familienunternehmen im Rodinger Ortsteil gelungen, stetig zu wachsen. 85 Mitarbeiter, saisonal über 100, sorgen dafür, das der Betrieb läuft. „Die Lebensmittelbranche ist herausfordernd, doch Niklas steht für einen sorgfältigen Umgang und Qualität“, so Löffler. Auf solche Firmen könne man stolz sein, sagt der Landrat. Denn diese bilden das Rückgrat der Wirtschaft in der Region. „Ein Glücksfall für den Landkreis.“

Firmengeschichte

  • Gründung:

    1950 begann Georg Niklas mit dem lokalen Ankauf von frischen Pilzen.

  • Erweiterung:

    1999 wurden neue Fertigungshallen bezogen. Nach der ersten Erweiterung im Jahr 2002 wurden noch drei Bauabschnitte und ein neues Bürogebäude fertiggestellt.

  • Investitionen:

    2014 erfolgte die bisher größte Investition in eine Tiefkühl-Prodiktionshalle mit Tiefkühl-Hochregallager mit mehr als 2000 Palettetstellplätzen.

  • Partner:

    Niklas beliefert Großverbraucher, Gastronomie-Lieferanten, Handelsketten und Discounter.

Wie Uwe Niklas informiert, liege der Umsatz momentan bei über 20 Millionen Euro im Jahr. Ziel zum 70. Jubiläum sei es, die 25-Millionen-Marke zu knacken. Rund 5000 Tonnen Rohware werden am Standort jährlich verarbeitet. Das entspreche rund sechs Millionen Einheiten. Die Reklamationsquote sei verschwindend gering – ein eindeutiger Beleg für die Qualität der Produkte, stellen Löffler und Reichold unisono fest.

Genaue Kontrollen

Um das Qualitätsmanagement kümmert sich Lisa Niklas. Eine genaue Kontrolle beim Wareneingang, bei dem die Pilze auf Radioaktivität, Temperatur, Feuchtigkeit und Fremdkörper geprüft werden, sei unerlässlich. Seit 2017 sei eine Hyperspektralkamera im Einsatz, die für derzeit am zuverlässigsten Fremdkörper in den Pilzen erkennt. „Wegen der Sensibilität der Pilze verlaufen alle Sortiervorgänge mit der Hand“, so Niklas. Nach dem Abpacken und Wiegen müssen die Produkte noch einen Metalldetektor passieren.

„Wir setzen auf nachhaltige Verpackungen und sind damit Vorreiter in der Branche.“

Uwe Niklas, Inhaber

Künftig wird in der Neubäuer Firma das Thema Nachhaltigkeit eine noch wichtigere Rolle spielen. „Der Trend geht auch bei uns weg vom Plastik“, sagt der Inhaber. Zum einen setze man auf dünnere Monofolien, zum anderen habe man sich 2019 eine Faltschachtel-Maschine angeschafft. „Wir setzen auf nachhaltige Verpackungen und sind damit Vorreiter in der Branche“, weiß er. Nahezu 100 Prozent des Stromverbrauchs, der durch Tiefkühlhallen und -lager nicht unerheblich ist, werde über eigene Photovoltaikanlage abgedeckt.

Getrocknetes Gemüse

Es werde nicht nur heimische Waldpilze, sondern auch Zuchtpilze wie Shimeji, Pioppino oder Shiitake verarbeitet. Foto: Bastian Schreiner
Es werde nicht nur heimische Waldpilze, sondern auch Zuchtpilze wie Shimeji, Pioppino oder Shiitake verarbeitet. Foto: Bastian Schreiner

Auf dem Rundgang entdecken die Besucher nicht nur heimische Waldpilze, sondern auch Zuchtpilze wie Shimeji, Pioppino oder Shiitake. Der Anteil der Frisch- und Tiefkühlpilze liegt bei je 40 Prozent, der Anteil der Trockenpilze bei 20 Prozent. Schwache Jahrgänge durch Wettereinflüsse und Preisschwankungen könnten durch die Tätigkeit in verschiedenen Segmenten kompensiert werden. Im Sortiment hat Niklas mittlerweile auch getrocknetes Gemüse – von Tomaten über Oliven bis Chilifäden.

„Die logistischen Aufgaben sind riesig.“

Franz Löffler, Landrat

„Die logistischen Aufgaben sind riesig“, stellt der Landrat fest. Um weiter erfolgreich zu sein, dürfe man nicht versäumen, die Weichen rechtzeitig zu stellen. Rodings Bürgermeister freut sich, ein solches Unternehmen im Stadtgebiet zu haben. „Die Verbraucher können sich sicher sein, gute Produkte zu bekommen“, so Reichold. Uwe Niklas gab den Politikern den Wunsch mit auf den Weg, die kleinen und mittleren Betriebe im Blickfeld zu haben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht