MyMz
Anzeige

Wettbewerb

Runding kürte beste Schützen

Das 24. Gemeindepokalschießen ist mit 116 Teilnehmern im Riedinger Schützenheim erfolgreich über die Bühne gegangen.
von Heidi Meier

Runding.Am Sonntagabend ging das 24. Gemeindepokalschießen mit der Siegerehrung im Vereinsheim des Freischütz Rieding zu Ende. Schützenmeister Jörg Amberger freute sich, neben den Vereinsvertretern auch Bürgermeister Franz Piendl und die Gemeinderäte Hastreiter, Kiefl und Dworschak begrüßen zu können.

Am Freitag bildete das traditionelle „Anschießen“ mit einer Mannschaft der Gemeindevertreter den Auftakt für ein Wochenende, in dem der sportliche Wettstreit, gepaart mit geselligem Beisammensein, im Mittelpunkt stand. Zugegen waren hier auch Ehrenschützenmeister Karl Althammer, Festmutter Rosmarie Kiefl und Schirmherrin Erika Hauser.

Sie dankte am Sonntagabend allen Riedingern, die mit ihrer Mithilfe zum Gelingen beigetragen hatten, sowie den 116 Schützen aus der ganzen Gemeinde, die an diesen drei Tagen ihr Können mit Luftgewehr bzw. -pistole gezeigt hatten. Auch Bürgermeister Piendl hob den Zusammenhalt zwischen den Vereinen hervor, die solche Veranstaltungen auch zu einem gesellschaftlichen Erfolg machten. Dazu gehöre eine gute Bewirtung – und diese garantierte das ganze Wochenende über das Team um Wolfgang und Roswitha Schreiner. Insgesamt 27 Mannschaften hatten bei Ludwig Kiefl ihr Kommen zugesagt. Kopf der Planungen und auch der Durchführung war Daniel Kiefl. Mit seiner Mannschaft an Helfern sorgte er für einen geregelten Ablauf beim Schießbetrieb und ihm oblag es auch, am Sonntagabend die Gewinner bekanntzugeben, denen Schirmherrin Erika Hauser Pokale, Geld- bzw. Sachpreise überreichte.

Bester Einzelschütze bei den 90 erwachsenen Teilnehmern war Markus Vachal (38,8-Teiler). Er durfte sich ebenso wie die Zweitplatzierte Heidi Meier (57,4-T.) und Andreas Bauer (74,9-T.) auf Rang drei über einen Geldpreis freuen. Bis Platz zehn gab es Geräuchertes, Wurst und Gutscheine. Bei den Damen traten heuer nur vier Mannschaften an den Start, was aber nicht heißt, dass weniger Frauen teilnahmen. Allerdings wurden gemischte Teams automatisch den Herrenmannschaften zugeteilt.

Bei den reinen Damenteams setzte sich Freischütz Rieding an die Spitze, die Herren führten die Pachlinger Mixed aus Niederrunding an. Das Viererteam des Blauer See Satzdorf siegte bei den Jugendlichen. Beste Mannschaftsschützin des Turniers war Evelin Diermeier (24,6-T.).

Zeitgleich findet das Jugend-Wanderpokalturnier statt, bei dem die Ringzahl entscheidet und an dem nur die Schützenvereine teilnehmen können. Erstmals seit vielen Jahren ging der Wanderpokal wieder nach Rieding. 2020 findet mit dem 25. Gemeinde-Pokalschießen ein kleines Jubiläum statt, zu dem der Schützenverein Pachlinger nach Niederrunding laden wird.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht