MyMz
Anzeige

Vereinswelt

Schirmherrenbitten der SpVgg Mitterdorf

Die Mitterdorfer Fußballer bekommen für das Jubiläumsturnier Unterstützung von Franz Reichold und Johann Feldbauer.
Von Reinhard Schreiner

Nach der Zusage der beiden Schirmherren steht einem erfolgreichen Turnier nichts mehr im Wege. Foto: rsr
Nach der Zusage der beiden Schirmherren steht einem erfolgreichen Turnier nichts mehr im Wege. Foto: rsr

Roding.Nachdem der Klassenerhalt in der Kreisklasse Süd unter Dach und Fach ist, können die Verantwortlichen der Fußballabteilung der SpVgg Mitterdorf beruhigt die Planungen für die neue Saison angehen und sich um die Organisation des 1175-Jahr-Turniers anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Roding kümmern.

Der Einladung der Mitterdorfer Fußballer sind bereits alle Teams im Stadtbereich gefolgt. Mit dem TB 03 Roding, SV Obertrübenbach, VfB Wetterfeld, SV Neubäu, SV Mitterkreith und dem Gastgeber SpVgg Mitterdorf kommt es am 13./14. Juli am Sportgelände am Kanalweg somit zu einer Art Wiederbelebung der Fußball-Stadtmeisterschaft. Damit das Turnier unter besten Voraussetzungen abläuft, haben sich die SpVgg-Kicker mit der Abteilungsführung am vergangenen Samstag samt Musik, geschmücktem Leiterwagen und der Standarte auf den Weg zum Anwesen Feldbauer gemacht.

Juniorchef Johann Feldbauer mit Freundin Celina nahm zusammen mit seinen Eltern die Abordnung in Empfang und begrüßte Bürgermeister Franz Reichold mit Gattin Roswitha.

Spartenleiter Florian Nicklas trug seine Bitte in Versform vor und bat Johann Feldbauer und Franz Reichold die Schirmherrschaft zu übernehmen. „Damit des Turnier überhaupt stattfinden ko, braucht ma Leid, auf de ma sich verloassn ko. Am besten passen zwoa, den mit uns Mitterdorfer verbundn san, de a Freind, Mitglied und a Gönner vo unserm Verein san. Drum Franz und Hans, san ma heind beinand, um eich zu bittn ums Schirmherrnamt“, lauteten die Verse, mit denen sich Florian Nicklas den die beiden Ehrengäste wandte.

Feldbauer jun. machte es mit „Ja, des moch i doch gern“ kurz und bündig. „Es ist eine Ehre dieses zu übernehmen und mit Johann Feldbauer das Jubiläumsturnier zu beschirmen. Die Mitterdorfer Fußballer sind eine gute Truppe und euch gilt der Dank für die Organisation des Turniers“, so Reichold.

Zum Abschluss der Bitte überreichte Florina Nicklas noch die obligatorischen Schirme und Blumen an die Damen. Nach einem kurzen Umtrunk marschierten die erfolgreichen „Bittsteller“ mit den Schirmherren zum gemeinsamen Essen ins Mitterdorfer Sportheim. (rsr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht