MyMz
Anzeige

Sport

Schlechte Aussicht für Special Olympics

Problem Langlaufwettbewerb: Aufgrund der Wetterprognose wird die mäßige Schneelage in Rittsteig den Wärmegraden mutmaßlich nicht standhalten.
Von Maria Frisch

Carsten Schenk und Horst Demmelmayr von der OK-Delegation

Lam.„Ganz oder gar nicht“ stand schon vor dem Eintreffen der OK-Vertreter von Special Olympics Bayern und Deutschland am gestrigen Montagnachmittag fest. Während am Thurnhofhang des Großen Arbers nach einer Besichtigung der Rennstrecke schon nach wenigen Minuten grünes Licht gegeben wurde, dauerten die Beratungen um den Knackpunkt, nämlich den Langlaufwettbewerb, sehr viel länger. Die Delegation um Carsten Schenk machte es sich wirklich nicht leicht und die Verantwortlichen aus der Marktgemeinde Lam merkten, dass den Entscheidungsträgern das Herz blutete. Aufgrund der Wetterprognose wird jedoch die derzeitige mäßige Schneelage in Rittsteig den Wärmegraden mutmaßlich nicht standhalten. Das Angebot des bis in die Haarwurzeln motivierten Helferstabs, den Wettkampfbereich technisch zu beschneien, lässt sich bei Plustemperaturen nicht verwirklichen. „Plan B“, nämlich die Austragung im Biathlonstadion am Großen Arbersee, scheidet nach einer Besichtigung und gründlichen Abwägung aller Möglichkeiten der Streckenführung aufgrund des Schwierigkeitsgrades aus. Die endgültige Beschlussfassung fällte das Präsidium am Montagabend. Eine entsprechende Presseerklärung, die aller Wahrscheinlichkeit die Absage zum Inhalt hat, ist für den heutigen Vormittag zu erwarten. (kfl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht