MyMz
Anzeige

Schlüssel und Amtskette übergeben

Christian Raab übernimmt das Amt des Bürgermeisters von seinem Vorgänger Gerhard Blab. Die Finanzsituation ist derzeit gut.

Gerhard Blab (links) übergab Schlüssel und Kette an seinen Nachfolger: Christian Raab ist seit 1. Mai als neuer Bürgermeister der Gemeinde Michelsneukirchen im Amt.  Foto: cls
Gerhard Blab (links) übergab Schlüssel und Kette an seinen Nachfolger: Christian Raab ist seit 1. Mai als neuer Bürgermeister der Gemeinde Michelsneukirchen im Amt. Foto: cls

Michelsneukirchen.Nach 24 Jahren hat Bürgermeister Gerhard Blab am Donnerstagnachmittag das Ruder offiziell an seinen Nachfolger Christian Raab übergeben. Neben den Schlüsseln händigte Blab symbolisch auch die Amtskette aus.

An seinem letzten Tag als Erster Bürgermeister war Blab zuvor noch den gesamten Vormittag bei einer VG-Sitzung voll eingebunden. Anschließend wurden mit Christian Raab die laufenden Projekte durchgesprochen und bei einer kleinen Rundfahrt durch die Kommune die Grenzen der rund 1700-Seelen-Gemeinde in Augenschein genommen. „Wir haben momentan eine gute Finanzsituation und es brennt aktuell nichts ganz Dringendes“, so Blab. Auch die eine oder andere Idee wollte Gerhard Blab seinem Nachfolger noch mit auf den Weg geben, etwa zu möglichen Urnengräbern im Friedhof von Michelsneukirchen.

„Ich habe keine Leichen im Keller“, so das humorvolle Versprechen von Gerhard Blab an den neuen Ersten Bürgermeister von Michelsneukirchen. Eine Erfahrung wollte Blab ebenfalls nicht verschweigen: „Das Amt birgt die große Gefahr, die eigene Familie und die eigene Arbeit zu sehr in den Hintergrund zu stellen“. Und Blab dazu weiter: „Das dankt dir hinterher keiner und du weißt auch nicht, was in sechs Jahren sein wird.“ Deshalb sollte Raab auch die Verwaltung und den Bauhof stets voll mit einbinden, „hier hast du starke Teams an deiner Seite“. Raab müsse sich aber schon darauf einstellen, dass sich auch viele gemeindliche Anliegen und Probleme etwa daheim über das Telefon abspielen würden. „Ich wünsche dir ganz viel Glück in deiner neuen Aufgabe“, so Gerhard Blab, „meine Türen stehen für dich weiter offen“.

Der neue Bürgermeister stellte einen Vergleich zu der Nachfolge in der Landwirtschaft her: „Ich bekomme einen gscheidn Hof übergeben, da kann man gut nacharbeiten.“ Entsprechend sprach der 41-Jährige an seinen Vorgänger nochmals großen Dank für die geleistete Arbeit in den letzten Jahrzehnten zum Wohle der Gemeinde aus.

Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats von Michelsneukirchen findet am Mittwoch, 13. Mai, um 20 Uhr im Pfarrsaal statt. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht