MyMz
Anzeige

Arrach

„Schluss mit lustig“ im Seepark

Wiederholt haben sich mehrere Akte von Vandalismus im Seepark zugetragen.
Regina Pfeffer

Jugendliche Vandalen hausten im Arracher Seepark. Foto: Regina Pfeffer
Jugendliche Vandalen hausten im Arracher Seepark. Foto: Regina Pfeffer

Arrach.Eine für die Benutzung des Grillplatzes abgestellte Bank wurde massiv angekokelt, dann im Fluss Regen aufgestellt. Der Wasserspiegel des Badesees muss abgesenkt werden, da im Bereich der Ziehflosse Bierflaschen zerschlagen und ins Wasser geworfen wurden. „Wir hatten bereits zwei Einsätze der Helfer-vor-Ort“, so Bürgermeister Sepp Schmid. Bei einem Mädchen einer Urlauberfamilie aus der Schweiz musste sogar eine große Glasscherbe in einer Viechtacher Klinik chirurgisch entfernt werden. Zusätzlich wurden noch alle Gießkannen zur Seepark-Pflege zertreten. Auch der Garten eines Anwesens im Seepark-Bereich kam nicht ungeschoren davon. Ab jetzt ist für den Bürgermeister „Schluss mit lustig“. Er wird die Polizei bitten, regelmäßige Kontrollen durchzuführen. Zusätzlich wird künftig das Alkoholverbot im Seepark-Bereich penibel genau überwacht. „Was da abläuft, ist vorsätzliche Sachbeschädigung und vorsätzliche Körperverletzung. Ungeheuerlich, dass man im Bereich, wo Kinder spielen und baden, Bierflaschen zerschlägt“, sagte Schmid. Künftig wird (ohne Rücksicht auf die Person) sofort Anzeige erstattet und der Sachverhalt strafrechtlich verfolgt. Aufgrund der Vorfälle wird der See im Nichtschwimmer-Bereich für einige Tage trocken liegen. „Geht nicht anders, sonst passiert noch mehr“, so Sepp Schmid. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht