MyMz
Anzeige

SCHORNDORF

Schorndorfs Burschen auf Bittwallfahrt fürs Fest

Mit einer Bittwallfahrt und anschließenden Maiandacht bei der Kapelle Maria Rosenöd in Neuhaus

Eine stattliche Anzahl zog bei der Burschenverein-Bittwallfahrt über Stegbach und die Reishöfe nach Neuhaus.
Eine stattliche Anzahl zog bei der Burschenverein-Bittwallfahrt über Stegbach und die Reishöfe nach Neuhaus.

SCHORNDORF.hofft der Burschenverein Schorndorf auf den „himmlischen Beistand“ beim 25-jährigen Gründungsjubiläum, das in einer Woche am 25. Mai beginnen wird. Neben den drei Festleitern Martin Bauer, Martin Mandl und Dominik Bock und den Ehrenamtsinhabern Michael Listl (Schirmherr), Otto Rädlinger (Ehrenschirmherr), Katharina Piendl (Festbraut) sowie Antonia Schmidbauer (Festmutter) sowie dem Festausschuss schlossen sich noch viele Jung- und Altburschen sowie Eltern mit Festkindern der Bittprozession an. Martin Schöpf ging ebenfalls mit. Florian Weinschenk war Vorbeter.

Beim Einzug am Kapellenvorplatz wurden die Fußwallfahrer schon vom Glockengeläut empfangen. Die Gestaltung der Maiandacht oblag Festbraut Katharina Piendl. Mit Marienliedern, Marienlob und dem Blick auf Lebensstationen von Maria fand die Andacht einen feierlichen Verlauf. Nicht fehlen durfte am Ende der Wetter- und Schlusssegen. Und so lautete die abschließende Bitte an Maria: „Schenke dem Fest ein gutes Gelingen und allen Beteiligten viel Freude und gute Begegnungen“. (cls)

Jubiläum

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht