MyMz
Anzeige

Cham

Schüler bauen ein Radio am Chamer RSG

Siebtklässler des Robert-Schuman-Gymnasiums gingen mit dem Rundfunkmuseum auf eine Zeitreise der besonderen Art.

„Schüler bauen ein Radio“ mit Max Schneider, Schulleiter Günter Habel, Adi Donat, Simone Meier-Hauser und Michael Kandsberger (hinten von li.).
„Schüler bauen ein Radio“ mit Max Schneider, Schulleiter Günter Habel, Adi Donat, Simone Meier-Hauser und Michael Kandsberger (hinten von li.).

Cham.Die Verantwortlichen des Chamer Rundfunkmuseums nahmen im Rahmen eines bayernweit einzigartigen MINT-Projekts interessierte Siebtklässler des Robert-Schuman-Gymnasiums mit auf eine Zeitreise der besonderen Art. MINT steht im gymnasialen Bereich für die Fächergruppe Mathematik, Informatik sowie Natur und Technik und gehört am RSG seit jeher fest zum Schulprofil. Bei drei Treffen der Jugendlichen mit dem Handwerksmeister Adi Donat und dem Diplom-Ingenieur Max Schneider bauten die Teilnehmer ihr eigenes Mittelwellenradio. Neben den technischen Handgriffen lernten die Kinder auch viel über die Mittelwelle, die jahrzehntelang für die Hörer das Tor zur Welt darstellte. Die Frontplatte, die der Initiator des Projekts, Michael Heller, selbst entworfen hat, zeugt vom einstigen internationalen Flair des Mediums, finden sich doch hier Sendermarkierungen für Ungarn, Belgien, Prag, die BBC, Mailand, Frankreich und – den einzigen noch betriebsbereiten Mittelwellensender in Deutschland – Cham. Schulleiter Günter Habel und die betreuenden Lehrkräfte Michael Kandsperger und Simone Meier-Hauser gratulierten den jungen Radiobauern. Alle Geräte laufen perfekt.

Lernen

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht