MyMz
Anzeige

Bildung

Schüler über Bord des Schulschiffes

„Schwimmt in die Welt hinaus“: Für 33 Mädchen und Buben beginnt nach der Grundschule nun ein weiterer Bildungsabschnitt.
Hermann Schropp

  • Schulleiterin Claudia Mühlbauer und die Klassenlehrerinnen Anna Edbauer und Jeanette Bellmann verabschiedeten die 33 Schüler von der Grundschule (von rechts). Fotos: Schropp
  • Claudia Mühlbauer (rechts) und Elternbeiratsvorsitzende Sandra Altmann (links) verabschiedeten Elternbeiräte, Lehrerinnen und die Verwaltungsangestellte Jutta Danner mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Chamerau.Nachdem die Schüler der Klasse 4a mit dem Lied „Sunny“ recht stimmungsvoll die Abschlussfeier der Grundschule Chamerau im Musikzimmer eingeleitet hatten, hieß Rektorin Claudia Mühlbauer neben den Kindern und Lehrkräften auch Pfarrer Kilian Limbrunner, mehrere Eltern, Mitglieder des Elternbeirates und das Aufsichtspersonal willkommen.

„Wisst ihr“, so Rektorin Claudia Mühlbauer, die durch die Jahresabschlussfeier führte, „was ich euch für die Zukunft, für euren eigenen Weg wünsche? Ich wünsche euch, dass ihr euren Humor und euren Spaß am Leben behaltet! Ich wünsche euch, dass ihr stets achtsam mit euch selber und mit den anderen umgeht! Seid bei allem, was ihr in eurem Leben noch tun werdet, auch mit dem Herzen dabei.“

Den Festakt eröffnete Rektorin Mühlbauer mit der Ehrung der 13 Schüler, die beim Antolin-Leseprogramm teilgenommen haben, sowie der Übergabe von 24 Ehrenurkunden an die Schüler, die bei den Bundesjugendspielen besondere Leistungen erbrachten.

Da an der Grundschule Chamerau auf den achtsamen Umgang mit sich selbst, mit anderen und mit der Umwelt großen Wert gelegt wird, was auch das Leitbild der Schule „gemeinsam 8sam“ belegt, wurden jeweils zwei Schüler pro Klasse mit Urkunde und Medaille für ihr achtsames Verhalten ausgezeichnet – Schüler, die sich durch vorbildliches Verhalten und ohne viel Aufhebens für das gute Miteinander in der Klasse und der Schulgemeinschaft engagiert hätten, so Rektorin Mühlbauer. Die Schüler hätten die Bereitschaft gezeigt, aufeinander zuzugehen, Konflikte offen auszutragen und andere mitzutragen, denen es nicht gut ging, so Claudia Mühlbauer.

Nach dem Lied „Grundschul is fertig“ der Klassen 4a und 4b blickten zwei Mädchen aus der vierten Klasse auf ihre Grundschulzeit zurück. Den Rückblick begleitete die Schulleiterin mit Bildern in einer Powerpointpräsentation.

Den 33 Viertklässlern, die verabschiedet wurden, bescheinigte Rektorin Claudia Mühlbauer, dass sie jetzt reif dafür seien, das kleine und übersichtliche Schulschiff der Grundschule Chamerau zu verlassen. Mit den Worten „Liebe Kinder, schwimmt in die Welt hinaus, brecht auf zu neuen Ufern und gebt gut Acht auf euch“, überreichte sie den Kindern die Grundschuldiplome. Passend dazu bekam jedes Viertklasskind einen vom Elternbeirat gestalteten Rettungsring aus Ton mit zwei Bildern geschenkt.

Da ihre Kinder die Schule verlassen, wurden die Elternbeirätinnen Nina Singer und Birgit Schmucker verabschiedet. Auch bei den Lehrkräften gab es Verabschiedungen: Jeanette Bellmann und Caroline Pankratz wurden in den Mutterschutz verabschiedet, Anna-Maria Foidl muss die Schule wechseln. Die gute Seele im Büro, Verwaltungsangestellte Jutta Danner, wird ebenso im nächsten Schuljahr nicht mehr zum Team der Grundschule Chamerau gehören. Ihnen allen dankte Claudia Mühlbauer für ihre wertvolle Arbeit, der Elternbeirat schloss sich dem Dank an. (che)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht