MyMz
Anzeige

Verein

Schützen bestätigen Führung

Katharina Müller leitet in Zukunft die Jugend der Walderlustschützen. Bärbl Karl bleibt Schützenmeisterin.
Andreas Engl

  • Diese Führungsriege leitet die kommenden Jahre die Geschicke der Waldlerlustschützen. Dazu gratulierten auch Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn und Bürgermeister Daniel Paul. Foto: Andreas Engl
  • Für langjährige Treue zum Verein erhielten verdiente Mitglieder eine Auszeichnung mit Urkunde und Nadel. Foto: Andreas Engl
  • Die neue Jugendleiterin Katharina Müller (li.) sagte zusammen mit Nadine Köppel (re.) einen herzlichen Dank an die Schützenmeisterin und bisherige Jugendleiterin Bärbl Karl. Foto: Andreas Engl
  • Ein Vergelt’s Gott für den rührigen Verein gab es in Form einer Schießscheibe von Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bittihn. Der Bürgermeister erhielt ein Vereinskrügerl. Foto: Andreas Engl

Weiding.Die Waldlerlustschützen Dalking ließen am Samstag-Abend ihr Vereinsjahr Revue passieren. Und die Freude stand Schützenmeisterin Bärbl Karl und ihrer Vorstandsriege ins Gesicht geschrieben, dass so viele Vereinsmitglieder der Einladung gefolgt waren. Besonders freute sie die Anwesenheit von Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bitthin, Bürgermeister Daniel Paul, Ehrenbürger Konrad Schreiner und den Ehrenmitgliedern des Vereins.

Nach einem Totengedenken für den verstorbenen Schützenbruder Josef Schwägerl folgte ein detaillierter Jahresrückblick mit vielen Aktivitäten und Teilnahmen in weltlicher und kirchlicher Hinsicht. Der aktuell 209 Mitglieder zählende Verein einschließlich der rund 100 Burschen freue sich seit einiger Zeit über die Erneuerung an den Schießständen. Ein helles und den Normen entsprechendes Licht garantiere nun mehr Zielsicherheit, freute sich die Vorsitzende. Ihr Dank galt dabei Elektromeister Max Hofmann aus Faustendorf.

Der Gauball als Ereignis

Man war im zurückliegenden Jahr nicht nur örtlich recht aktiv, was den Schießbetrieb betrifft, sondern der Verein beteiligte sich auch wieder am Gemeindepreisschießen in Gleißenberg und am Drachenstichfestschießen in der Grenzstadt. Ein besonderes Ereignis war der Gauball in Warzenried, zu dem Linda Neidhardt als Gauliesl und Felix Weingärtner als Jugendritter auftreten durften.

Das Schirmherrnbitten für das Drachenstichfestschießen fand im Vereinslokal in Dalking zusammen mit den Schützenvereinen der Gemeinde statt, freute sich Karl. Dem Schirmherrn und Bürgermeister Daniel Paul erwies man schließlich beim Festwirteinzug und beim Schießbetrieb in der Grenzstadt zahlreich die Ehre. Für ihn hatte sie ein Vereinskrügerl mitgebracht. Eine Herausforderung aus hochsommerlicher Sicht war auch das große Feuerwehrfest in Weiding, bei dem man ebenfalls stark vertreten war. Kirchliche Veranstaltungen wie Fronleichnam und das Kirchenjubiläum gehörten ebenfalls fest zum Jahresreigen.

Der Vorsitzenden war es abschließend noch ein Anliegen, die Verbundenheit mit den Döbersinger Schützen hervorzuheben, die seit geraumer Zeit in Dalking ihr neues Zuhause gefunden haben. Weitere gemeinsame Aktivitäten seien geplant, ließ sie wissen.

Eine beeindruckende Chronik in Wort und Bild eröffnete im Anschluss Schriftführerin Mariele Hackl. Sie hatte ebenfalls alles Wichtige im Vereinsjahr 2018/2019 dokumentiert und hob unter anderem auch so manche Geburtstagsbesuche, Vorstandssitzungen oder Schießabende hervor.

Der Bericht der Jugend ließ schließlich auch aufhorchen. Jugendleiterin Bärbl Karl brachte ihre Freude zum Ausdruck und hob die guten Ergebnisse des Schützennachwuchses hervor. Nachwuchstalent Nadine Köppel vertrat hier die Jugend beim Wettbewerb in Pfreimd.

Treue Mitglieder ausgezeichnet

Nach dem Bericht von Kassier Lydia Amann folgte ein würdiger Reigen von Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Benjamin Karl, Martin Schwägerl, Anton Wollinger und Christl Heigl; Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Erika Breu, Ingrid Neidhardt; Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Karl Rank, Hans Schaufler, Xaver Schlecht, Xaver Stauner.

Bürgermeister Daniel Paul war es ebenfalls ein Anliegen, für die großartige Unterstützung beim Drachenstichfestschießen zu danken. Sechs Jahre nach dem großen Fest im Juli 2013 stehe der Verein nach wie vor auf gesunden Beinen. Die vielen Aktivitäten zeugen davon. Auch für die Verbundenheit zum Burschenverein sagte der Bürgermeister Vergelt’s Gott.

Gauschützenmeisterin Evi Benner-Bitthin hob das gute Miteinander zum Gau Furth im Wald hervor. Die Dalkinger seien eine unverzichtbare Stütze im über 40 Vereine zählenden Schützengau, stellte sie heraus und gratulierte dem zweitstärksten Verein im Gau Furth zu seinen tollen Leistungen. Als Dank dafür überreichte sie eine Schießscheibe an die Dalkinger.

Ein besonderes Anliegen hatte am Ende der Jahresversammlung die neuen Jugendleiterin Katharina Müller. Für das Engagement und die großartige Unterstützung hatte sie zusammen mit Nadine Köppel ein herzliches Vergelt’s Gott für die Schützenmeisterin Bärbl Karl mitgebracht. Mit Blumen und Worten des Dankes überraschten sie ihre bisherige Jugendleiterin. (fea)

Ergebnis der Neuwahl

  • Kassier: Lydia Amann, 2. Kassier Linda Neidhardt, Schriftführerin Mariele Hackl, Schießleiter Xaver Stauner und Simon Neidhardt,

  • Kassenprüfer:

    Anke Stauner und Veronika Mühlbauer

  • Jugendleiterin: Katharina Müller, 2. Jugendleiterin Bärbl Karl

  • Beisitzer: Uwe Heigl, Andreas Theuerl, Xaver Schlecht, Josef Lommer, Manfred Stauner, Andreas Serve

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht