MyMz
Anzeige

Kinder

Schule sucht stetig Sponsoren

320 Grundschüler starten in Cham ins neue Schuljahr. Das Profil „Kunst“ soll auch ohne staatliche Förderung erhalten bleiben.

„Schattenreich“ haben die Grundschüler dieses Bauwerk getauft. Für Rektor Josef Messerer bringt es das Schulprofil „Kunstgrundschule
„Schattenreich“ haben die Grundschüler dieses Bauwerk getauft. Für Rektor Josef Messerer bringt es das Schulprofil „Kunstgrundschule" gut zum Ausdruck. Foto: Messerer

Cham.320 Schüler werden im neuen Schuljahr an der Grundschule Cham in 15 Klassen unterrichtet, davon sind fünf Ganztagsklassen. Die Schulgemeinschaft freut sich, 86 Erstklässler am Dienstag, 8.30 Uhr, im Konferenzraum zur ökumenischen Andacht und um 9 Uhr auf dem Pausenhof zur Begrüßung willkommen zu heißen. Die Kinder werden durch die Klassenleiterinnen von ihren Eltern übernommen und müssen sich durch einen Tunnel ihren Weg in die Schule „erkämpfen“.

Anfangs dürfen die Eltern ihre Sprösslinge mit ins Klassenzimmer begleiten, doch bald wird die Lehrerin ihre Kinder alleine haben wollen und die Eltern zum Erfahrungsaustausch vor die Türe schicken. Der erste Schultag endet bereits um 11 Uhr. Vermutlich werden die Kinder schon eine Hausaufgabe aufbekommen. Die Eltern sollten alle Materialien besorgt haben und mit Bleistift beschriftet mitbringen. Die Materiallisten stehen auf https://www.gs-cham.de/neuigkeiten/ klassenlehrkraefte-im- schuljahr-2019 -20 .html bereit.

Für Schüler, die mit dem Bus zur Schule fahren, ändert sich nichts. Die Fahrpläne werden durch die Stadt Cham veröffentlicht. Die Taxis der Firma Tomaschko stehen den Kindern der Ganztagsklassen ab Donnerstagnachmittag zur Verfügung. Ab Montag, 16. September, werden die Kinder in der Mensa verpflegt, am Donnerstag vorher werden die Eltern gebeten, den Kindern Verpflegung für den ganzen Tag mitzugeben. Der Pausenverkauf findet schon in der ersten Woche statt.

Die Grundschule Cham behält weiterhin das Profil „Kunst“, auch wenn die staatliche Förderung ausläuft. Schulleiter Josef Messerer, Beratungslehrkraft Maria Schwarzer und die ganze Schule sind immer auf der Suche nach Sponsoren. Im Lauf des Jahres sind Aktionen mit der Jugendkunstschule und Künstlern geplant. Ebenso dürfen sich die Schüler auf Theaterbesuche im Langhaussaal und auf der Naturbühne in Rötz freuen. Im zweiten Halbjahr werden für die Viertklässler zwei Staffeln „Schüler entdecken Technik“ angeboten. Natürlich wird auch der „normale“ Unterricht nicht zu kurz kommen und die Lehrkräfte werden den Kindern jede Menge beibringen und durch Individualisierung und Differenzierung möglichst jeden Schüler dort abholen, wo er leistungsmäßig steht.

„Ich freue mich auch schon wieder auf die Monatstreffen und dieses besondere Erleben von Gemeinschaft“, ergänzt Schulleiter Messerer. Diese monatlichen Treffen werden abwechselnd von Klassen gestaltet, es werden die Besonderheiten des Monats oder der Jahreszeit vorgestellt, und die Geburtstagskinder des Monats werden gefeiert. Ein Patentag ist am letzten Tag vor den Allerheiligenferien. „Ich wünsche mir für dieses Schuljahr“, so Josef Messerer, „dass es ein normales Schuljahr wird und ich bin mir sicher, dass wir mit unserem professionellen und engagierten Lehrerteam unseren Beitrag für die Bildung unseres Volkes leisten und die Grundlagen für erfolgreiche Karrieren legen werden.“

Der Zeitplan

  • Stundenplan:

    Mittwoch, 11. September, 4. Jahrgangsstufe 8 bis 11.15 Uhr, Donnerstag stundenplanmäßig; ab Montag, 16. September, Mittagsverpflegung in der Mensa. Anfangsgottesdienst ist am Mittwoch, 11. September, 10 Uhr, in der Klosterkirche für 2. bis 4. Klasse.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht