mz_logo

Region Cham
Montag, 24. September 2018 13° 3

Schützen

Schwarzachthal siegt im Ältestenschießen

Der Preis der Meistbeteiligung des Wettbewerbs ging an die Ritterschützen Geigant, die mit neun Schützen dabei waren.

Die Einzelsieger der verschiedenen Gruppen und Disziplinen. Foto: wbf
Die Einzelsieger der verschiedenen Gruppen und Disziplinen. Foto: wbf

Waldmünchen. Das Ältestenschießen des Schützengaus Böhmerwald Waldmünchen ist wieder im Aufwind: 41 Schützen aus sieben Vereinen gingen heuer an den Start. An die Schießstände durften alle Schützen ab 51 Jahren treten. Hart umkämpft war heuer vor allem der Sieg in der Mannschaftswertung. Diesen sicherte sich Schwarzachthal Waldmünchen I haarscharf vor dem Vorjahressieger, der „Alten Büchs’n“ Waldmünchen. Am Ende hatten die Schwarzachthaler zwei Ringe mehr auf ihrem Konto. So durften sie den von Martina Spichtinger gestifteten Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Am vergangenen Samstag fand im Schützenheim des Schützenvereins „Schwarzachthaler Waldmünchen“ die Siegerehrung statt. Stellvertretende Schützenmeisterin Renate Schroller freute sich, dass heuer wieder mehr Schützen dabei waren als im Vorjahr. Den Preis der Meistbeteiligung ging an die Ritterschützen Geigant (neun Starter). Auf Platz zwei kamen die Schwarzachthaler (sieben) und auf Platz drei die „Alte Büchs’n“ (sechs).

Teilnehmerzahl gewachsen

Erfreut zeigte sich Schroller, dass alle drei Gauschützenmeister sowie Gaudamenleiterin Christine Müller zur Siegerehrung gekommen waren. Ein besonderer Gruß galt dem Ehrenschützenmeister der Schwarzachthaler, Ludwig Röckl.

Die Schützen hätten tolle Ergebnisse abgeliefert, sagte Schroller. Sie dankte allen Helfern von der Standaufsicht bis zu den Kuchenspendern sowie allen Preissammlern und -spendern. Gauschützenmeister Hans Wachter freute sich, dass die Zahl der Teilnehmer wieder angestiegen ist. „Fürs Schießen ist man nie zu alt“, sagte er. Eine gesunde Portion Ehrgeiz, gemischt mit Geselligkeit und Zusammenhalt – das macht seiner Meinung nach das Ältestenschießen aus.

Sieben Vereine beteiligt

Anschließend verteilten Renate Schroller und dritter Schützen- sowie stellvertretender Gauschützenmeister Bernhard Ruhland Urkunden und Medaillen an die Erstplatzierten. Heuer nahmen 41 Schützen aus folgenden Vereinen teil: Ritterschützen Geigant, Eichenlaub Biberbach, Tannenbaum Ast, „Alte Büchs’n“ Waldmünchen, Schwarzachthaler Waldmünchen, Eintreff Schönthal und Drachenfels Treffelstein. Am Mannschaftswettbewerb beteiligten sich zehn Teams.

Die Ergebnisse: Luftgewehr Herren, Gruppe A: 1. Joachim Hüttner, „Alte Büchs’n“, 295 Ringe; 2. Hans Wachter, „Alte Büchs’n“, 288; 3. Alfred Müller, Drachenfels Treffelstein, 275.

„Schwarzachthal I“ gewann die Mannschaftswertung. Foto: wbf
„Schwarzachthal I“ gewann die Mannschaftswertung. Foto: wbf

Gruppe B: 1. Josef Seebauer, Gemütlichkeit Tiefenbach, 288; 2. Anton Fickerl, Schwarzachthal Waldmünchen, 288; 3. Manfred Scheid, Gemütlichkeit Tiefenbach, 284.

Gruppe C: 1. Hans Burger, Schwarzachthal Waldmünchen, 291; 2. Ludwig Röckl, Schwarzachthal Waldmünchen, 291; 3. Oskar Riedl, „Alte Büchs’n“, 285.

Mannschaften

  • Luftgewehr:

    1. Schwarzachthal Waldmünchen I (Hans Burger, Ludwig Röckl, Anton Fickerl) 870 Ringe; 2. „Alte Büchs’n“ (Joachim Hüttner, Renate Hüttner, Oskar Riedl) 868; 3. Schwarzachthal II (Renate Schroller, Sylvia Kiesl, Günter Schroller) 838; 4. Drachenfels Treffelstein, 5. Ritterschützen I, 6. Eichenlaub Biberbach, 7. Eintreff Schönthal, 8. Ritterschützen III, 9. Ritterschützen II, 10. Tannenbaum Ast

  • Luftpistole:

    1. „Alte Büchs’n“ (Emmerich Hernadi, Monika Hernadi, Hans Wachter) 832.

Luftgewehr Damen, Gruppe A: 1. Renate Schroller, Schwarzachthal Waldmünchen, 294; 2. Renate Hüttner, „Alte Büchs’n“, 288; 3. Christine Müller, Drachenfels Treffelstein, 272.

Gruppe B: 1. Irmgard Fickerl, Schwarzachthal Waldmünchen, 265; 2. Helga Bernhard, Ritterschützen Geigant, 253; 3. Marianne Nagler, Ritterschützen Geigant, 252.

Gruppe C: 1. Margareta Zangl, Ritterschützen Geigant, 253.

Diese Schützen waren beim Preisschießen erfolgreich. Foto: wbf
Diese Schützen waren beim Preisschießen erfolgreich. Foto: wbf

Luftpistole Herren, Gruppe A: 1. Joachim Hüttner, „Alte Büchs’n“, 291; 2. Hans Wachter, „Alte Büchs’n“, 271; 3. Georg Ederer, Drachenfels Treffelstein, 258.

Gruppe B:1. Emmerich Hernadi, „Alte Büchs’n“, 281; 2. Franz Baier, Eintreff Schönthal, 242.

Gruppe C: 1. Hans Burger, Schwarzachthal Waldmünchen, 268.

Luftpistole Damen: Gruppe A: 1. Monika Hernadi, „Alte Büchs’n“, 280.

Preisschießen: 1. Renate Hüttner, „Alte Büchs’n“, 6-Teiler; 2. Erwin Kärtner, Eichenlaub Biberbach, 9,1; 3. Marianne Nagler, Ritterschützen Geigant, 16,3. (wbf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht