mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 19. September 2018 26° 1

Freizeit

Segen für das neue Vereinshaus

Der Obst- und Gartenbauverein Schorndorf feiert im September sein 40-jähriges Bestehen und schließt ein Großprojekt ab.

Die drei OGV-Vorsitzenden Dominik Michalke, Ferdinand Schwarzfischer sowie Michael Blabmeier mit Gemeindeoberhaupt Max Schmaderer und den Mitgliedern, die geehrt wurden beziehungsweise künftig die Vorstandschaft ergänzen Foto: cls
Die drei OGV-Vorsitzenden Dominik Michalke, Ferdinand Schwarzfischer sowie Michael Blabmeier mit Gemeindeoberhaupt Max Schmaderer und den Mitgliedern, die geehrt wurden beziehungsweise künftig die Vorstandschaft ergänzen Foto: cls

Schorndorf.Die Ehrungen von Mitgliedern, die Ergänzungswahlen zur Vorstandschaft und die Vorfreude auf die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen am 15. September standen bei der Jahresversammlung des Obst- und Gartenbauverein Schorndorf im Mittelpunkt. Mit nur gut 20 Mitgliedern war der Kreis der Versammelten am Freitagabend in der Wirtsstube des Landgasthofes Baumgartner recht überschaubar. Michael Blabmeier nahm für das gleichberechtigte Vorstandstrio die Begrüßung vor.

Ehrungen und Wahlen

  • Ehrungen:

    Eine Reihe von Mitgliedern ist bei der Jahresversammlung im Auftrag des Bezirksverbandes Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege geehrt worden.

  • Treue:

    Für 15-jährige Treue erhielten Michael Blabmeier, Elisabeth Hofmann, Karl Helmberger, Tanja Schneeberger, Heinrich Seigner und Josef Schmaderer eine Bronze-Nadel.

  • Anerkennung:

    Eine Urkunde und Ehrennadel in Silber (25 Jahre) gab es für Manfred Lorenz, Egon Klein, Sigmund Wals, Hannelore Weber sowie Cornelia Sperlich.

  • Wahlen:

    Diese Personen wurden zusätzlich in den Vorstand gewählt: Günther Göttlinger und Simon Knorr (Gerätewarte), Lena Blabmeier (2. Schatzmeisterin) und Jonas Schwarzfischer (Medienbeauftragter, Fahnenträger). (cls)

Schriftführerin Andrea Rädlinger ging in ihrem Rechenschaftsbericht auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein. Beim Gaudiwurm 2017 wurde der OGV dabei für seine „Maut-Persiflage“ von der Jury mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Für die Frühjahrsversammlung des Teilbereichs Roding fungierte Schorndorf als Gastgeber: 20 Vereine des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Cham waren vor Ort. Das Preisschafkopfturnier fand mit 88 Teilnehmern eine überdurchschnittlich hohe Beteiligung. Beim Obstpressen im Spätsommer beziehungsweise Herbst mussten aufgrund der geringen Ernte nur 44 Zentner bewältigt werden. Außerdem besuchte der OGV viele Veranstaltungen anderer Vereine in der Kommune.

Schatzmeisterin Kerstin Knorr nahm den Kassenbericht vor. Es gab 2017 ein deutliches Minus, da allein über 7000 Euro in den Umbau des Vereins- und Obstpressgebäudes gesteckt worden sind. Außerdem fehlten die ansonsten stattlichen Einnahmen aus dem Obstpressen. Bei fünf Neuaufnahmen, vier Austritten sowie zwei Todesfällen zählt der OGV 226 Mitglieder. Die beiden Kassenprüfer waren zwar bei der Versammlung verhindert, hatten aber im Vorfeld eine tadellose Führung der Kassengeschäfte bestätigt.

Lob vom Bürgermeister

„Es ist vom OGV wieder einiges auf die Beine gestellt worden“, lautete das Lob des Bürgermeisters Max Schmaderer. Natürlich habe den Verein insbesondere der Umbau und die Renovierung des Presshauses extrem gefordert, zumal die vielen Stunden an Eigenleistungen von einem kleinen, harten Kern an engagierten Mitgliedern erbracht werden mussten. Doch der Aufwand habe sich gelohnt, das Haus habe künftig eine deutlich höhere Aufenthaltsqualität: „Da kann man sich heimisch und wohl fühlen“.

Neben den gut 7000 Euro aus der OGV-Vereinskasse hat inzwischen auch die Gemeinde für die Sanierung des Gebäudes fast 20 000 Euro beigesteuert, insbesondere für neue Tore, Türen und Fenster. Im Haushalt für 2018 sind für Materialien (Fliesen, Farbe für neue Anstriche) nochmals 5000 Euro eingestellt. Die Arbeitsleistungen dazu sind vom OGV selbst zu erbringen. Gemeindeoberhaupt Schmaderer dankte dem Verein für die immer wieder gelungene Integration von Neubürgern, „das Engagement zeigt erfreulicherweise Früchte“. Abschließend wünschte Schmaderer weiterhin Motivation, Mut und Unterstützung für die Vorstandschaft aus den Reihen der Mitglieder sowie ein „blühendes Fest zum 40-jährigen Jubiläum im Herbst“.

Eine Feier mit den Vereinen

Vorsitzender Michael Blabmeier sprach an die Gemeinde einen Riesendank aus, auch an den Bauhof für die hervorragende Unterstützung. „Wir haben als Verein selber nicht die Mittel, um so eine Maßnahme zu schultern.“ Vor dem eigenen Festtag zum 40. Geburtstag stehen heuer die Festbesuche beim 25-Jährigen des Burschenvereins (25./27. Mai), beim 50-Jährigen des SSV Schorndorf (3. Juni) sowie beim 125-Jährigen der SuKK Schorndorf (15./17. Juni) auf dem Programm.

40 Jahre OGV selbst werden am 15. September mit den Vereinen der Gemeinde gefeiert. Um 17.30 Uhr findet in der Pfarrkirche ein Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder statt. Anschließend erfolgt die Aufstellung zum Festzug in Richtung saniertes Vereins- und Obstpressgebäude und es wird dessen Segnung vorgenommen. Mit einem gemütlichen Abend bei musikalischer Unterhaltung klingt das 40-Jährige aus. (cls)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht