mz_logo

Region Cham
Sonntag, 19. August 2018 29° 2

Kirche

Seniorenarbeit wird fortgesetzt

Gerlinde Graßl und Damian Mathejczek treten das Erbe von Dr. Franz Klotz an. Es soll wieder monatlich Veranstaltungen geben.
von Thomas Mühlbauer

PGR-Sprecher Martin Kellermeier (l.) freute sich, dass Gerlinde Graßl (2. v. l.) und Damian Matheczyk (2. v. r.) den Ausschuss leiten. Foto: PGR
PGR-Sprecher Martin Kellermeier (l.) freute sich, dass Gerlinde Graßl (2. v. l.) und Damian Matheczyk (2. v. r.) den Ausschuss leiten. Foto: PGR

Roding.Nach den Pfarrgemeinderatswahlen nehmen auch immer mehr die vom Gremium eingesetzten Sachausschüsse ihre Arbeit in der Pfarrei Roding auf. Kürzlich trafen sich Interessierte im Gasthaus Hecht, um die Arbeit im sozial-charitativen Ausschuss zu besprechen. Pfarrgemeinderatssprecher Martin Kellermeier konnte sich über einige Weltchristen freuen, die sich in diesem Bereich in der Pfarrei einsetzen wollen. Ein Hauptpunkt der Sitzung war es, einen neuen Vorsitzenden für den Sachausschuss zu finden. Denn der bisherige, Dr. Franz Klotz, stand für dieses Ehrenamt nicht mehr zur Verfügung. Gerline Graßl und Pastoralreferent Damian Mathejczek erklärten sich bereit, die Führungsarbeit zu übernehmen und auch im Pfarrgemeinderat über die Aktivitäten zu berichten. Wie Pfarrgemeinderatssprecher Kellermeier nach der Sitzung im Gespräch mit betonte, werde die Seniorenarbeit, auf die der sozial-charitative Ausschuss viel Wert legt, nahtlos fortgeführt. Bei der Sitzung erstellten die Mitglieder auch das Jahresprogramm für die verbleibenden Monate im Jahr 2018 – und hielten an der bewährten Mischung an Ausflügen, Vorträgen und Geselligkeit fest. Am 16. Mai ist eine Halbtagesfahrt nach Niederachdorf geplant. Am 18. Juni führt ein Tagesausflug nach Gartlberg bei Pfarrkirchen. Ein weiterer Halbtagesausflug ist für den 12. September in die Gemeinde Mintraching vorgesehen. Am 13. Juni ist ein Israel-Vortrag im Pfarrheim. Das traditionelle Oktoberfest findet am 10. Oktober statt. Für den 14. November ist ein Jahresrückblick geplant. Vor der Veranstaltung findet ein Gedenkgottesdienst statt. Den Abschluss des Jahresprogramms bildet die Adventsfeier am 15. Dezember mit musikalischer Unterhaltung. Die letzte Veranstaltung des „alten“ sozial-charitativen Ausschusses fand am Mittwoch statt. Hierbei bekamen die Senioren die Vielfalt der Natur des Landkreises Cham, besonders des Vorderen Bayerischen Waldes, mit einem Dokumentarfilm nähergebracht. Dr. Klotz konnte den Leiter des Medienzentrums in Cham, Erwin Winter, und auch Diakon Gänger begrüßen. Winter zeigte den 30-minütigen Dokumentarfilm „Und da san mia dahoam“. Den Einstieg fand der Film in Donaustauf mit der Walhalla und zeigt beispielsweise auch das Kloster Frauenzell. Auch das Höllbachtal, Wiesenfelden, Michelsneukirchen, Falkenstein und Zell sind in dem Streifen zu sehen. Wert gelegt hat Erwin Winter dabei auf die Personen, die er auf seiner Reise traf. Zwei Jahre hat es gedauert, bis der Film fertig war, dabei legte Winter 3 300 Kilometer mit seinem Auto für die Drehs zurück. Der Film kann von Schulen und Vereinen ausgeliehen werden. Im Tourismusbüro Falkenstein wird er verkauft. (rtn)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht