MyMz
Anzeige

Treffen

Seniorennachmittag mit Rehragout

Einen unterhaltsamen Nachmittag erlebten die Mitglieder des Seniorenclubs in Zandt.
Rosi Stelzl

Die Senioren speisten an herbstlich gedeckten Tischen. Foto: Rosi Stelzl
Die Senioren speisten an herbstlich gedeckten Tischen. Foto: Rosi Stelzl

Zandt.Recht unterhaltsam und gesellig ging es am Dienstagnachmittag beim Treffen des Seniorenclubs im bis auf den letzten Platz besetzten Pfarrheim St. Josef zu. Ludwig Schnitzbauer hieß alle, auch im Namen des Teams um Irene Heigl, Elisabeth Vogl und Sieglinde Holzapfel, herzlich willkommen und bedankte sich bei den fleißigen Helfern für die schöne herbstliche Dekoration an den Tischen und bei den Spenderinnen für Kuchen, Torten und Kaffee.

An Erna Futterer wurde ein nettes Geschenk anlässlich ihres 80. Geburtstags überreicht. Gruppenleiter Ludwig Schnitzbauer erheiterte im Laufe des Nachmittages die Senioren mit Gedichten, wie vom „Schwammerlprofessor“, vom „Leid eines Beifahrers“ und vom „Sonnigen Herbst“.

Im Anschluss konnte er den Jagdpächter Hanse Laumer begrüßen, der den Senioren beim letzten Treffen ein Rehragout versprochen hatte und dies nun bei diesem Treffen einlöste. Es wurde mit Genuss verspeist. Schnitzbauer bedankte sich im Anschluss dafür.

Laumer, Mitglied des Gemeinderates Zandt und Jugendbeauftragter, erklärte, dass er nicht nur für die Jugend gern etwas tue, sondern auch für die Senioren in der Gemeinde. „Die nun eingeführte Tradition des gespendeten Rehessens werde ich auch im nächsten Jahr fortführen und wieder ein Reh für den Seniorennachmittag stiften“, versprach er, was mit viel Beifall aufgenommen wurde. Laumer dankte und lobte Schnitzbauer und dessen Team für die Organisation und die Durchführung der Seniorennachmittage.

Kostenlose neue Kalender für das Jahr 2020 verteilte im Laufe des Nachmittages Bäuerle, der 1. Vorsitzende des VdK-Ortsverbandes Zandt-Altrandsberg, an alle Senioren. Da Allerheiligen und Allerseelen erst kurz vorbei waren, wurde außerdem der Verstorbenen bei einem Vater Unser-Gebet gedacht. Mit dem Lied „Segne du Maria“, wurde der Nachmittag schließlich abgeschlossen.

Wie Ludwig Schnitzbauer informierte, findet der nächste Treff am Dienstag, 7. Januar 2020, statt. (kts)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht