MyMz
Anzeige

Trainingsangebot

Sicher mit Fahrrad und mit Pedelec

Die Kreisverkehrswacht und Polizei Cham bieten ein kostenloses Trainingsprogramm in Theorie und Praxis an.

Mit einem Pedelec lassen sich mühelos längere Strecken mit Steigungen zurücklegen. Die Kehrseite des Booms haben Verkehrswacht-Chef Christian Hausladen, Benjamin Rieder vom Zweiradcenter Diermeier und Moderator Norbert Paulus (von links) bei ihrer Schulung im Auge. Foto: Paulus
Mit einem Pedelec lassen sich mühelos längere Strecken mit Steigungen zurücklegen. Die Kehrseite des Booms haben Verkehrswacht-Chef Christian Hausladen, Benjamin Rieder vom Zweiradcenter Diermeier und Moderator Norbert Paulus (von links) bei ihrer Schulung im Auge. Foto: Paulus

Cham.In den letzten Jahren sind Elektrofahrräder zum Verkaufsschlager geworden. Es boomt in Deutschland, die Welt nahezu mühelos aus der Perspektive des Sattels zu erleben. Allein 2018 wurden hierzulande knapp eine Million Exemplare verkauft. Jedoch wird das völlig neue Fahrgefühl oftmals unterschätzt. Mit der steigenden Anzahl der E-Bikes rücken jedoch auch mögliche Sicherheitsrisiken in den Fokus und die Unfallzahlen mit beteiligten Pedelecfahrern steigen stetig. Die Chamer Verkehrswacht reagiert nun auf diese Problematik und bietet am Samstag, 25. April, um 9 Uhr ein Fahrsicherheitstraining für motorisierte Bike-Fahrer an. Die Veranstaltung wird durch die Polizei Cham begleitet.

Schon bevor sich Interessenten ein E-Rad anschaffen, sollten sie sich gut informieren. Aus diesem Grund hat die Verkehrswacht Cham in der Firma Zweiradcenter Diermeier einen geeigneten Partner der Schulungsmaßnahme gefunden. Diese wird bei der Aktion mit einem Fahrradexperten vertreten sein und zur Fahrzeugtechnik und -ergonomie verschiedener Modelle beraten.

Sicherheitstraining

  • Termin:

    Sicher im Sattel mit Fahrrad und Pedelec – der Termin dafür ist Samstag, 25. April, Beginn ist um 9 Uhr, Dauer ca. drei Stunden, die Teilnahme ist kostenlos.

  • Treffpunkt:

    Funktionsgebäude am Volksfestplatz Cham, eine Garage für mitgebrachte Fahrräder ist vorhanden. Der theoretische Teil findet in der Kreiseinsatzzentrale, Further Straße, statt. Bei extrem schlechter Witterung wird der Termin verschoben. Zur Teilnahme wird das Tragen eines Fahrradhelms vorausgesetzt!

  • Anmeldung:

    Bei der Kreisverkehrswacht, Christian Hausladen, Ludwigstraße 35, Cham, Telefon (09971) 854517, Email: kreisverkehrswacht-cham@outlook.de oder bei Zweiradcenter Diermeier in der Rodinger Straße, Cham-Süd (cnp)

Diese Testräder stehen zum praktischen Teil der Ausbildung bereit, so dass kein eigenes Pedelec zur Teilnahme vorausgesetzt ist. Eigene Fahrräder sollen nach Möglichkeit aber mitgebracht werden. Da Pedelecs rein rechtlich als Fahrrad gelten, brauchen Fahrer bislang keine Ausbildung und keinen Führerschein. Die erste Fahrt mit einem Pedelec findet meist in einer sicheren Umgebung statt, wie sie die hauseigenen Übungsstrecken der Fachhändler bieten. Da diese Örtlichkeiten oft nicht den Raum für ausgiebige und komplexe Übungen aufweisen, wird sich danach oft vorschnell und ohne tiefergehendes Training in die raue Verkehrswirklichkeit gewagt. Dagegen kann im Rahmen des Verkehrswacht-Kurses auf den großen Übungsplatz der Jugendverkehrsschule am Volksfestplatz Cham zurückgegriffen werden.

Bei diesem Chamer Verkehrssicherheitstag geht es in erster Linie um das Erleben und Ausprobieren. Nach einer kurzen theoretischen Einführung folgt ein polizeilicher Hinweis zum Thema Pedelec von Christian Hausladen, dem Vorsitzenden der Chamer Verkehrswacht, der zugleich verantwortlich für die Verkehrssicherheitsarbeit bei der Polizeiinspektion Cham zeichnet. Anschließend leitet der Moderator und Rad-Guide Norbert Paulus zu Fahrübungen an. Des Weiteren kann im Parcours das Fahrverhalten eines Pedelecs getestet werden. Gerade für Radfahrerinnen und Radfahrer, die auf ein Pedelec umgestiegen sind oder seit einer längeren Pause wieder aufs Rad aufsteigen wollen, tragen die Übungen und praxisnahen Tipps zum sicheren Radfahren bei.

Dabei spricht die Aktion nicht nur ein älteres oder Fahrrad-unerfahrenes Publikum an, sondern wendet sich auch an all diejenigen, die unter Anleitung die Radfahrfertigkeiten auffrischen wollen. Am Kursende sollen sich die Fahrrad- und Pedelecfahrer sicher fühlen und lange Freude am Radfahren haben. Wer Interesse an der Kursteilnahme hat, meldet sich bis Montag, 20. April, bei Zweiradcenter Diermeier in Cham-Süd oder der Kreisverkehrswacht (Email: kreisverkehrswacht-cham@outlook.de). Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Es entstehen keine Kosten. Helmtragen ist Voraussetzung für die Teilnahme. (cnp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht