MyMz
Anzeige

Furth im Wald

Sie fordern weniger Lastverkehr

Am Montagnachmittag trafen sich die Vertreter der deutsch-tschechischen Bürgerinitiative (BI) gegen den Transitverkehr Eschlkam-Všeruby mit Verantwortlichen der Polizeiinspektion Furth im Wald zum Informationsaustausch.

Die Vertreter der Bürgerinitiative und Polizei Foto: Polizei Furth im Wald
Die Vertreter der Bürgerinitiative und Polizei Foto: Polizei Furth im Wald

Furth im Wald.Die BI-Sprecher Josef Altmann, Helmut Hartl und der Bürgermeister der Gemeinde Všeruby (Neumark), Vaclav Bernard, brachten ihre Forderung auf Verlagerung des grenzüberschreitenden Transit-Schwerlastverkehrs auf die Autobahn zu Ausdruck. Die Bürgerinitiative will ihre Aktivitäten in Zukunft weiter ausbauen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht