mz_logo

Region Cham
Freitag, 17. August 2018 27° 2

Menschen

Siegfried Wagner feierte seinen 85.

Auch Enkel leisteten ihre Beiträge zur schönen Feier.

Der Jubilar mit seinen zahlreichen Gratulanten Foto: rma
Der Jubilar mit seinen zahlreichen Gratulanten Foto: rma

Wald.Dieser Tage feierte Siegfried Wagner aus Roßbach im engsten Familienkreis sowie mit Bürgermeister Hugo Bauer, Pfarrer Ralf Heidenreich und Vereinsabordnungen seinen 85. im Gasthaus Piendl in Hetzenbach. Nach einem Sektempfang spielte Enkelkind Christoph mit der Trompete ein Ständchen für das Geburtstagkind, abwechselnd dazu trug Enkelin Teresa in Reimform Anekdoten aus dem Leben von Siegfried Wagner vor.

Zum Ehrentag stellten sich auch Pfarrer Ralf Heidenreich und Bürgermeister Hugo Bauer ein. Sie überbrachten im Namen der Pfarrgemeinde und der Gemeinde Wald die besten Glückwünsche und Präsente. Im Namen der FFW Wald gratulierte eine Abordnung, bestehend aus Vorsitzendem Stefan Auburger, 2. Vorsitzendem Michael Kandlbinder und Kommandant Martin Stuber, einem ihren langjährigsten Mitglieder zum halbrunden Geburtstag, dankten ihm für 65 Jahre treue Mitgliedschaft bei der Wehr und übergaben ein Geschenk. Vom Männergesangsverein Wald sprachen Dieter Schwank, Gerhard Bauer und Josef Wagner nebst einem Geschenk die besten Glückwünsche zum „85er“ aus. Den Sangesfreunden hält der Jubilar bereits seit 28 Jahre die Treue. Weiter reihte sich noch der Obst- und Gartenbauverein Roßbach-Wald mit Vorsitzendem Ernst Wein ein, um Siegfried Wagner für 56-jährige Mitgliedschaft zu danken. Siegfried Wagner wurde am 29. Mai 1933 in Hatzelsberg geboren und wuchs dort als ältestes von fünf Geschwistern auf. Dem Schulbesuch erfolgte eine Ausbildung zum Schreiner in Roding. Auch half Siegfried Wagner fleißig in der elterlichen Landwirtschaft mit. Lange Jahre arbeitete er als Schreiner, bevor er 1972 zur Bahn wechselte, wo er bis zum wohlverdienten Ruhestand arbeitete.

Bei einem Gottesdienstbesuch in Roding lerne Siegfried Wagner seine Frau Rosa kennen. Im Jahr 1956 schlossen Siegfried und Rosa Wagner den Ehebund und erbauten sich im Jahr 1962 mit viel Eigenleistung ihr Eigenheim in Roßbach. In die Ehe wurde ein Sohn geboren.

Mittlerweile zählten zwei Enkelkinder zur Familie. Siegfried und Rosa Wagner sind Familienmenschen und verrichten zusammen die tägliche Hausarbeit und den Garten. Auch das Echo wünscht dem Jubilar Siegfried Wagner noch viele gesunde Jahre im Kreis seiner Familie. (rma)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht