MyMz
Anzeige

Wintersport

Skigebiet Eck legt Betrieb auf Eis

Am Samstag sollen die Pisten wieder geöffnet werden. Die Auerhahn-Höhenloipe und die Riedlsteinloipe bleiben gesperrt.
Von Michael Gruber

Dicke Schneemassen liegen auf der Schareben an der Landkreis-Grenze. Wegen akuter Schneebruchgefahr bleiben die Loipen am heutigen Donnerstag gesperrt. Foto: kgi
Dicke Schneemassen liegen auf der Schareben an der Landkreis-Grenze. Wegen akuter Schneebruchgefahr bleiben die Loipen am heutigen Donnerstag gesperrt. Foto: kgi

Arrach.Die aktuelle Wetterlage macht den Wintersportlern im Zellertal einen Strich durch die Rechnung: Das Skigebiet Eck-Riedlstein hat den Betrieb für den Donnerstag und Freitag eingestellt. Am Samstag, 12. Januar, wird der Skibetrieb wieder aufgenommen, teilt die Tourist-Info Arrach mit. Die Loipen rund um Schareben bleiben wegen akuter Schneebruch-Gefahr aber vorerst gesperrt.

„Die Loipen sind zwar gespurt und die Schneelage bringt eigentlich ideale Voraussetzungen“, sagt Stephan Frisch, Leiter der Tourist-Info Arrach, im Gespräch mit unserem Medienhaus. Wegen der Nässe sei die Gefahr umstürzender Bäume auf den Loipen aber enorm.

Akute Schneebruchgefahr

In Abstimmung mit den umliegenden Gemeinde habe man beschlossen, die Auerhahn-Höhenloipe , den 2,5 Kilometer langen Skating-Rundkurs und die Riedlsteinloipe aus Sicherheitsgründen zu schließen. „Die Benutzung können wir momentan nicht verantworten“, sagt Frisch. Ebenso bleiben die Naturrodelbahnen Schareben-Oberried (3,5 km) und Schareben-Blachendorf (2,5 km) wegen Schneebruchgefahr geschlossen.

Der Betrieb des Skibusses aus dem Zellertal nach Bodenmais ist nur mit Einschränkungen möglich. Nicht angefahren werden am heutigen Freitag die Stationen Schareben sowie das Skigebiet Riedlberg. Die Strecke über das Skigebiet Eck/Riedlstein und das Glasdorf in Drachselsried bis nach Oberried/Unterried bleibe aber weiterhin in Betrieb, teilt die Tourist-Info mit. Die Gemeinde werde abhängig von der Wetterlage entscheiden, ob die Linie am morgigen Freitag wieder komplett befahren werden kann. Die Skibus-Linie ist bis einschließlich 10. März in Betrieb.

Wintereinbruch

Arberland versinkt im Nass-Schnee

Schneebrüche auf den Straßen rund um Lohberg halten die Einsatzkräfte in Atem. Am Mittwochmorgen spitzte sich die Lage zu.

Warum die Lifte am Skigebiet Eck/Riedlstein derzeit still stehen, ist bislang nach unklar. Nach Angaben der Tourist-Info haben die schweren Schneemassen offenbar für Störungen in der Festnetz-Verbindung gesorgt. Per Handy hat Betreiber der Gemeinde Bescheid gegeben, dass der Liftbetrieb eingstellt werde – allerdings ohne konkrete Gründe zu nennen. Auch auf unsere Anfrage war der Betrieber telefonisch nicht erreichbar.

Bis zu 140 Zentimeter Schnee

„Eigentlich müssten der Schneelage nach ideale Bedingungen herrschen“, sagt Heidi Hüpf von der Tourist-Info.Allerdings dürften umstürzende Bäume und herabfallende Äste auch entlang der Pisten eine akute Gefahr darstellen. Nach dem aktuellen Schneebericht liegen im Skigebiet knapp 100 Zentimeter im Tal und 80 Zentimeter an der Bergstation. Übernacht gab es im Gebiet der Gemeinde rund 25 Zentimeter Neuschnee. Aktuell beträgt die Schneehöhe im ganzen Gebiet zwischen 70 und 140 Zentimeter.

Der Berggasthof Eck und der Après-Skipavillon bleibt geöffnet. Die Berghütte Schareben hat täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Freitag und Samstag bis 20 Uhr Hüttenabend. Die Chamer Hütte hat vom 19.12. bis 31.3.2019 täglich von 10.30 bis17 Uhr geöffnet.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht