MyMz
Anzeige

Fussball

Snackspieße: Perfekte Einwechselspieler

Die perfekte Kleinigkeit für das schwarz-rot-goldene Büfett kommt ohne viel Aufwand in Mannschaftsstärke aus der Küche.
Von Sigrid Gollek-Riedl

Cham.Einfach und schnell gemacht, auch wenn die Gäste in Mannschaftsstärke im heimischen Wohnzimmer oder Garten auflaufen. Für die Snackspieße Baguette und Servietten – fertig ist das schwarz-rot-goldene „Büfett“ für die Fans von Jogis Jungs, die sich nicht durch Essen vom Spiel ablenken lassen wollen.

Zutaten: Wassermelone(n), Paprikasalami, Landjäger, gelber und roter Paprika, Cocktail-Tomaten, Käse am Stück, schwarze Oliven; für einen Dip: einen Becher Schmand, einen halben Becher Jogurt, Salz, Pfeffer, Café de Paris; Holzspießchen

Die Snackspieße lassen sich auch bequem in der Halbzeitpause einwechseln. Foto: Sigrid Gollek-Riedl
Die Snackspieße lassen sich auch bequem in der Halbzeitpause einwechseln. Foto: Sigrid Gollek-Riedl

Die Melonen werden der Rasen, in den die Spießchen gesteckt werden. Paprika, Wurst in mundgerechte Stücke schneiden, die Salamischeiben zweimal falten. Von allen Zutaten reichlich vorbereiten. Dann werden die Spieße bestückt – mit einer Olive beginnen, es folgt roter Paprika, Tomate oder Wurst. Mit einem Stück Käse oder gelben Paprika abschließen. Verschiedene Schwarz-Rot-Gold-Varianten herstellen. Für den Dip: Schmand, Jogurt, Salz, Pfeffer und Cafe´ de Paris verrühren, kühl stellen. Die Melonenschale mit einem Messer einstechen und rundherum die Spieße einstecken.

Die Spieße können in Mengen vorbereitet werden. Sollte der Melonen-Rasen bis zur Pause leer sein, einfach während der Halbzeitanalyse neue Spieße einwechseln. Bis die Spieler wieder auf dem Platz sind, ist das Ganze fertig.

Das Rezept für Fußball-Cakepops

Ein Rezept für Mini-Pizza in den Deutschlandfarben finden Sie hier!

Infos zur Fußball-WM in Russland:

Weitere Sportnachrichten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht