mz_logo

Region Cham
Donnerstag, 20. September 2018 25° 1

Gaudi

So könnte ruhig jeder Schultag aussehen

Die Faschingsfeier in der Grundschule Haibühl sorgte für Stimmung bei Kindern und Lehrern, die am Freitag auch zaubern konnten.

Lehrerin Helga Aschenbrenner ging bei der Polonaise buchstäblich voran.
Lehrerin Helga Aschenbrenner ging bei der Polonaise buchstäblich voran.

Arrach.Am letzten Tag vor den Faschingsferien kamen die Schüler und Schülerinnen nicht mit Ranzen, denn die Schulfamilie der Grundschule Arrach-Haibühl feierte ein großes Faschingsfest in der Schule.

Alle Kinder und auch die Lehrerinnen waren toll und kreativ verkleidet. In der kunterbunten Menge waren Prinzessinnen und Hexen, Cowboys und Indianer, Ninja und Sumo-Ringer, Ballett-Tänzerinnen und Eisprinzessinnen, Astronauten und Superman, Leoparden und Katzen und noch viele andere einfallsreiche Kostümierungen auszumachen. So manch einer war unter seiner originellen Maske nicht zu erkennen. Mitten unter den Schulkindern waren auch sieben Vorschulkinder des BRK-Kindergartens Gut Kless, die sich auch ins Getümmel stürzten.

Nach dem gemeinsamen Start mit einer Polonaise, angeführt von Lehrerin Helga Aschenbrenner, durch Aula und alle weiteren Gänge und Räume ging es bei cooler Musik mit lustigen Geschicklichkeitsspielen in den Klassenzimmern weiter. Die Kinder amüsierten sich zum Beispiel bei der Bonbon-Schleuder, dem Bobbycar-Wettrennen und Kegeln.

Für das leibliche Wohl sorgte der Elternbeirat unter der Vorsitzenden Nina Vogl mit einem üppigen, leckeren Buffet, voll mit süßen und herzhaften Leckereien wie Pizzatoast und Kuchen sowie Säfte und Wasser gegen den Durst. Nach rund drei Stunden Jubel, Trubel, Heiterkeit fand so mancher Schüler, dass ruhig jeder Schultag so aussehen könnte. (krp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht