mz_logo

Region Cham
Freitag, 20. Juli 2018 29° 3

Neuwahlen

Späth ist neuer Kommandant

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinaign führt das neue Amt des Vertrauensmannes ein, das von Franz Reimer jun. besetzt wird.

Bürgermeister Kammermeier und Vorsitzender Pfeffer gratulieren dem neuen Kommandanten Tobias Späth zum Amt.Foto: kbi
Bürgermeister Kammermeier und Vorsitzender Pfeffer gratulieren dem neuen Kommandanten Tobias Späth zum Amt.Foto: kbi

Kleinaign.Feuerwehr-Vorsitzender Christian Pfeffer begrüßte zur Mitgliederversammlung seine Feuerwehrler, Bürgermeister Josef Kammermeier, 3. Bürgermeister Eduard Stoiber, Gemeinderat Franz Reimer und Ehrenmitglied Hannelore Pfeffer. Nach dem Essen richtete Bürgermeister Kammermeier Grußworte der Gemeinde an die Versammlungsteilnehmer. Kammermeier bedauerte persönlich den Rücktritt von Kommandanten Manuel Bauer, dem es beruflich nicht mehr möglich ist, das Amt so zufriedenstellend auszuüben, wie er es möchte. So trat Manuel Bauer vom Kommandantenamt zurück. Nicht nur die Feuerwehr Kleinaign, sondern die ganze Gemeinde verliere dadurch einen kompetenten Mann. Nach seiner persönlichen Beurteilung war Bauer ein hervorragender Kommandant, vor allem in technischen Fragen. Bauer habe großes Fachwissen über die Ausschreibungen bei Anschaffungen von Feuerwehrautos und Gerätschaften bewiesen. Er war auch anderen Gemeindefeuerwehren bei den Ausschreibungen behilflich und stellte sein Fachwissen zur Verfügung. Er war dadurch eine große Hilfe für die Gemeinde Eschlkam. Bauer habe sich in das Thema Ausschreibungen eingearbeitet, dass man sagen könne, er war ein Spezialist in diesem Bereich. Trotzdem müsse man die Entscheidung zum Rücktritt respektieren. Der Bürgermeister zeigte sich aber zuversichtlich, dass die Keinaigner Wehr einen kompetenten Nachfolger bei der heutigen Wahl stellen wird.

Der Bürgermeister verwies auf die in Kürze anstehende Versammlung aller Kommandanten mit der Gemeinde. Diese Versammlung und die Budgetierung zur Ersatzbeschaffung haben sich bewährt und klappen sehr gut. Durch die Budgetierung werden die Gemeindefeuerwehren in die Eigenverantwortung genommen und es muss nicht wegen jeder Kleinigkeit ein Antrag bei der Gemeinde gestellt werden. Kammermeier hob nochmals hervor, dass die Gemeinde hinter den Feuerwehren stehe und die Feuerwehren stehen hinter ihrer Gemeinde.

Der neu gewählte Kommandant Späth (siehe Infostück) kündigte an, dass er einen Vertrauensmann einführen möchte, den jeder ansprechen kann, falls es Probleme mit ihm, der Vorstandschaft, oder der Feuerwehr insgesamt, gibt. Späth schlug als Vertrauensmann Franz Reimer jun. vor. Reimer erklärte sich bereit, als Vertrauensmann zu fungieren.

Vorstand Pfeffer wies die Versammlungsteilnehmer hin, dass am 21. April wieder ein Erste-Hilfe-Kurs im Feuerwehrhaus abgehalten wird. Für Führerscheinbewerber hätte dieser Kurs ebenfalls Gültigkeit. Anmeldungen zu diesem Kurs sollen an ihn gerichtet werden. Nachdem keine weiteren Wünsche und Anträge vorgebracht wurden, beendete Vorstand Pfeffer mit einem Dank an alle Anwesenden die Versammlung mit dem „Kleinaigner- Prost alle“. (kbi)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht