mz_logo

Region Cham
Freitag, 20. Juli 2018 29° 2

Wettbewerb

Spannende Dorfolympiade

Die Obernrieder Bergschützen ließen sich bei für die Dorfveranstaltung wieder tolle und spannende Spiele einfallen.

  • Die Kindergruppe mit den Organisatoren Foto: cjh
  • Die Sieger „Gruppe Erwachsene“ mit den Organisatoren Matthias Lehneis, Josef Lehneis, Anita Lehneis und Kathrin Lehneis-Himmelstoß

Waffenbrunn.Schießleiter Matthias Lehneis und Jugendleiter Josef Lehneis von den Obernrieder Bergschützen hatten sich mit ihren Helfern wieder tolle Spiele für die Dorfolympiade einfallen lassen.

Aufgrund der ungünstigen Wettervorhersage wurde der geplante Rund-Wanderweg fallengelassen und es wurden die verschiedenen Spielstationen überwiegend in Räumen aufgebaut.

So wurden Spielplätze im Vereinslokal Gasthaus Hausner, auf dem Kinderspielplatz und in der Gemeinschaftshalle eingerichtet. Die Olympiade wurde in Gruppen für Kinder und Erwachsene eingeteilt.

Nach der Anmeldung erfolgte als erste Aufgabe das Schießen. Die Kinder mussten mit dem Lichtgewehr aufgelegt und die Erwachsenen ebenfalls aufgelegt mit dem Luftgewehr schießen. Jeder Ring zählte als Punkt. Bei zehn Schuss konnte die Höchstpunktzahl von 100 Punkten erreicht werden.

Beim Obongospiel galt es möglichst viele Kartenbilder mit dem vorhandenen Puzzle zusammenzusetzen. Eine weitere Aufgabe war mit einem Trinkhalm einen Wattebausch über eine Strecke mit Hindernissen zu blasen. Wer das Ziel erreichte konnte 100 Punkte sich erblasen.

Die nächsten Stationen waren auf dem Spielplatz aufgebaut. Beim Memory spiel galt es, möglichst viele Paare zu erreichen.

Das Tannenzapfen kacken war eine besondere Sache. Man musste sich einen Tannenzapfen zwischen die Beine klemmen, einen Hindernisparcours durch laufen und dann Zapfen in einen Korb treffen.

Weiter ging es zur Gemeinschaftshalle. Dort wartete als erste Aufgabe das Zielwerfen auf Holzklötze, dann das Stockschießen bzw. Stockrollen. Hier galt es, einen Eisstock mit Rollen ins Ziel zu schießen. Beim Bogenschießen gab es für die Kinder einen eigenen Bogen und eine kürzere Entfernung. Die letzte Aufgabe war noch, 300 Gramm Reis zu schätzen.

Jugendleiter Josef Lehneis nahm die Siegerehrung vor. Er bedankte sich für das Mitmachen und faire Spiele.

Nach dem spannenden Nachmittag mit lustigen Spielen ging es zur Siegerehrung. Bei den Kindern gewann Julia Lehneis mit 574 Punkten. Auf den Plätzen folgten Theresa Schollerer (409), Thomas Maier (406), Laurena Bauer (373), Florian Platzer (371), Selina Bauer (370), Sebastian Pongratz (352) und Robert Irrgang (343).

Bei den Erwachsenen siegte Michael Roider (684 Punkte). Auf den weiteren Plätzen folgten Herbert Särve (653), Franz Irrgang junior (652), Marianne Winter (647), Michael Eiber (646), Josef Lehneis (609), Monika Irrgang (585), Sophie Babl (574), Franziska Hausner (573) und Andreas Pongratz (562). (cjh)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht