MyMz
Anzeige

Wald/Sulzbach

SPD stellt Programm und Kandidaten vor

Kürzlich hatte die SPD Wald zu einer Wahlversammlung mit Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten und der Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatsliste ins Gasthaus Hahn in Sulzbach eingeladen.
Karin Hirschberger

Nobert Handl stellte sein Wahlprogramm vor. Foto: Hirschberger
Nobert Handl stellte sein Wahlprogramm vor. Foto: Hirschberger

Wald.Peter Schmid, Ortsvorsitzender der SPD Wald, freute sich, dass so viele gekommen waren.

Ein besonderer Gruß ging an die Kandidaten sowie Franz Schindler, dem Vorsitzenden der SPD Oberpfalz. In diesem Jahr stelle die SPD auch einen Bürgermeisterkandidaten, freute sich Schmid. Der Wahlkampf stehe unter dem Motto „Nachhaltig, heimatorientiert, sozial im Einsatz für unsere Gemeinde“. Die Kommunalwahl sei die Königsdisziplin, denn die Bürgerinnen und Bürger könnten sich hier ihren Bürgermeister und ihre Vertreter selbst zusammenstellen.

Es gehe um Fragen und Inhalt der Fortentwicklung der Gemeinde. Die SPD bewerbe sich mit einem Kandidaten, mit dem man sich sehen lassen könne. Der zukünftige Bürgermeister müsse ein kritischer und konstruktiver Ideengeber sein mit einem Ohr am Bürger für dessen Wünsche und Sorgen; alles natürlich im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten. Man setze auf Ehrlichkeit, Offenheit und Transparenz. Ein Bürgermeister müsse führen, managen, verhandeln und überzeugen können. Mit Norbert Handl habe man einen Kandidaten mit denselben Zielen gefunden. Bürgermeisterkandidat Norbert Handl sagte, er sehe sich aufgrund seiner Arbeit und seiner Vereinstätigkeit gut vorbereitet auf das Amt des Bürgermeisters. Er stellte sein Wahlprogramm vor. Er wünsche sich eine gute Zusammenarbeit mit den Bürgern. Er wolle keine Parteipolitik oder Fraktionsentscheidungen, die Themen sollten im Vordergrund stehen. Sein Plan sei es, die Transparenz zu verbessern, wirtschaftlich zu handeln und die Infrastruktur zu verbessern.

Er wolle ein gesundes Wachstum für die Gemeinde, er wolle am Breitbandausbau dranbleiben und auch die Vereine, besonders die Feuerwehren, würden ihm besonders am Herzen liegen, so Handl. Ein großes Thema werde auch die Übernahme der Kinderkrippe in kommunale Trägerschaft sein, und bei der Ganztagsschule gäbe es auch Verbesserungspotential. Er sprach auch davon, die Einkaufsmöglichkeiten zu erweitern und in Bezug auf den Umweltschutz einen weiteren Ausschuss in der Gemeinde einzuführen. Im Anschluss sprach Albert Frank über die Aufgaben des hauptamtlichen Bürgermeisters. Folgendes gehöre zu seinem Anforderungsprofil: Netzwerker, Teamplayer, Visionär, Führungskraft, Koordinator und Moderator. In Norbert Handl sehe er viele Übereinstimmungen. Im Anschluss stellten sich die Kandidatinnen und Kandidaten der Gemeinderatsliste vor, moderiert von Brigitte Jirikovsky. Franz Schindler sprach von der positiven Entwicklung der Gemeinde Wald in den letzten 30 Jahren und freute sich, dass überall Menschen bereit sind, sich zu engagieren. (rhi)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht