MyMz
Anzeige

Hilfe

Spende an Schule und Kindergarten

Ludwig Wensauer gibt Geld für Überstunden weiter.
Von Günther Hofmann

Zwei Schecks über 750 Euro gab es für die Schule und den Kindergarten. Rektor Lothar Drachsler, Spender Ludwig Wensauer, seine Schwester Karin Dirscherl und Bürgermeister Ludwig Reger (von links) Foto: Günther Hofmann
Zwei Schecks über 750 Euro gab es für die Schule und den Kindergarten. Rektor Lothar Drachsler, Spender Ludwig Wensauer, seine Schwester Karin Dirscherl und Bürgermeister Ludwig Reger (von links) Foto: Günther Hofmann

Rötz.Eine Spende der etwas anderen Art konnte Rektor Lothar Drachsler am Freitag entgegennehmen. Ludwig Wensauer aus Regensburg war zur Rötzer Grund- und Mittelschule gekommen, um 750 Euro zu spenden. Aber nicht nur die Schule, sondern auch die Rötzer Kindertagesstätte St. Martin kann sich über den Geldsegen von ebenfalls 750 Euro freuen.

Wie kam es zu dieser großzügigen Spende? Ludwig Wensauer wohnt in Regensburg und ist Mitarbeiter der Firma Raumschmiede in Genderkingen bei Donauwörth. Diese Firma ist ein Onlinehandel für Gartenmöbel. Im Laufe des Jahres hat Ludwig Wensauer viele Überstunden angesammelt. Diese ließ er sich nicht auszahlen, sondern es gab eine Übereinkunft mit der Firma, dass diese das Geld für diese Stunden spendet.

Bereits im letzten Jahr konnte sich der Rötzer Kindergarten freuen und in diesem Jahr ist es die Rötzer Schule und wiederum die Kindertagesstätte. Der Kontakt kam über die Schwester des Spenders zustande. Karin Dirscherl hat nach Schatzendorf geheiratet und hat jeweils ein Kind in der Schule und im Kindergarten.

„Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.“ Dies sagte Bürgermeister Ludwig Reger; er war erstaunt über die Höhe der Spende. „Das ist wirklich einmal etwas Sinnvolles.“ Auch Rektor Lothar Drachsler war die Freude ins Gesicht geschrieben. Das Geld wird für die weitere Digitalisierung der Schule verwendet. Es sollen iPads angeschafft werden. Er nahm den Scheck mit den 750 Euro gerne entgegen. Da Karin Dirscherl auch Mitglied des Elternbeirats in der Kindertagesstätte ist, nahm sie gerne den Scheck für die Einrichtung in Empfang. Eine tolle Aktion, bei der nur die Kinder der Stadt als Gewinner dastehen. (whg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht