MyMz
Anzeige

Bilanz

Spielbank: Ertrag sinkt um elf Prozent

Das Kötztinger Juwel bleibt beim Ertrag über zwei Millionen Euro und an den Automaten konstant, verliert aber an den Tischen.
Von Stefan Weber

Spielbankdirektor Klaus Schleicher ist mit dem Ergebnis zufrieden und sieht mit Veränderungen auf der tschechischen Seite einen guten Grund, positiv in die Zukunft zu blicken. Foto: S. Weber
Spielbankdirektor Klaus Schleicher ist mit dem Ergebnis zufrieden und sieht mit Veränderungen auf der tschechischen Seite einen guten Grund, positiv in die Zukunft zu blicken. Foto: S. Weber

Bad Kötzting.18 Jahre wird die Spielbank Bad Kötzting im Februar alt, und legt kurz vor der „Volljährigkeit“ eine Bilanz für das abgelaufene Jahr vor, die Klaus Schleicher – ihr Direktor seit dem ersten Tag – zufriedenstellt. Der Grund ist, dass die wichtigste Kennzahl, der Brutto-Spielertrag, auch in diesem Jahr über der Zwei-Millionen-Euro-Grenze liegt, wenn auch nur knapp. Unterm Strich stehen 2,027Millionen Euro, die die Spieler an Tischen und Automaten verloren haben.

Dass das Juwel an der Unteren Au auch in diesem Jahr den neunten von neun Plätzen unter allen Bayerischen Spielbanken einnimmt, ist für den Direktor „nicht so schlimm – wir befinden uns in einem Boot mit allen Spielbanken“, sagt er, und sieht eine „gute Basis für die Zukunft“. Und das, obwohl der Spielertrag im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent oder rund eine viertel Million Euro gesunken ist.

Nur 66 Besucher weniger

Diese Summe wurde laut vorgelegtem Ergebnis allerdings komplett im sogenannten Großen Spiel an den Tischen eingebüßt. Im Kleinen Spiel – also an den Automaten – wurde exakt dasselbe Ergebnis wie im Vorjahr erreicht. Das seien aber Werte, die von der Spielbank nicht beeinflusst werden könnten, erklärt Schleicher. Die gute Basis sei viel mehr, dass im vergangenen Jahr gerade einmal 66 Besucher weniger gezählt worden seien als im Jahr zuvor. Damit sei der Rückgang im Ertrag schlicht „gästefreundlicher Spielausgang“.

Bayerns Casinos

  • Garmisch-Partenkirchen

    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 2,144 (+3,23 Prozent)
    Kleines Spiel: 7,214 (+6,99 Prozent)
    Gesamt: 9,358 (+6,10 Prozent)
    Besuche: 119 568 (+0,06 Prozent)

  • Bad Kissingen

    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 1,371 (+10,92)
    Kleines Spiel: 3,271 (+3,12)
    Gesamt: 4,642 (+5,31)
    Besuche: 55 313 (-2,92)

  • Lindau

    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 1,282 (-20,07)
    Kleines Spiel: 5,637 (+8,42)
    Gesamt: 6,919 (+1,71)
    Besuche: 61 537 (+2,08)

  • Bad Reichenhall


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 1 117 (-8,44)
    Kleines Spiel: 2 447 (+2,60)
    Gesamt: 3 564 (-1,14)
    Besuche: 39 499 (-2,18)

  • Bad Wiessee


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 7,975 (-8,44)
    Kleines Spiel: 10 627 (-2,06)
    Gesamt: 18,602 (-4,90)
    Besuche: 149.093 (-4,87)

  • Bad Füssing


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 1,397 (-26,66)
    Kleines Spiel: 4,543 (+11,65)
    Gesamt: 5,940 (-0,52)
    Besuche: 84.566 (+3,16)

  • Bad Kötzting


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 0,613 (-29,62 Prozent)
    Kleines Spiel: 1,414 (+/-0 Prozent)
    Gesamt: 2,027 (-11,29 Prozent)
    Besuche: 26.917 (-0,24 Prozent)

  • Feuchtwangen


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 3,895 (-12,63)
    Kleines Spiel: 7,417 (+10,31)
    Gesamt: 11,312 (+1,16)
    Besuche: 99.625 (-0,99)

  • Bad Steben


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 0,411 (-5,52)
    Kleines Spiel: 1,882 (+22,69)
    Gesamt: 2,293 (+16,46)
    Besuche: 33.189 (+12,65)

  • Gesamt


    Bruttospielertrag (in Mio. Euro):
    Großes Spiel: 20,205 (-10,25)
    Kleines Spiel: 44,452 (+5,61)
    Gesamt: 64,657 (+0,08)
    Besuche: 669.307 (-0,53)

Neben den gleichbleibenden Besucherzahlen gibt es noch einen Faktor außerhalb der Zuständigkeit der Bayerischen Spielbanken, der den Direktor für 2018 positiv stimmt: Veränderte Modalitäten im Nachbarland Tschechien. Das seit Mitte vergangenen Jahres konsequent umgesetzte Rauchverbot im Nachbarland habe zwar noch nicht den erhofften Rücklauf an Spielern gebracht; seit 1. Januar kämen ehemalige Spieler aber in merklicher Anzahl wieder zurück. Das liege an den veränderten Modalitäten jenseits der Grenze, was den Eintritt betrifft.

Änderungen im Nachbarland

Zum Jahreswechsel müssen in der Tschechischen Republik nämlich entweder der Fingerabdruck abgegeben oder eine personalisierte Eintrittskarte benutzt werden. Die Herausgabe persönlicher Daten sei vielen deutschen Spieler bereits sauer aufgestoßen. Zudem sei der freie Eintritt samt kostenloser Nutzung von Buffet und Bar einigen sauer aufgestoßen – sie kommen wieder mehr nach Bad Kötzting, erklärt der Spielbankdirektor.

Doch selbst wenn sich diese Faktoren 2018 positiv auf die Zahlen der Spielbank in Bad Kötzting auswirken sollten, bleibt nach Sicht Schleichers immer noch das Problem mit illegalem Glücksspiel im Internet und die Konkurrenz durch private Spielhallen-Betreiber, zumal er in diesen Fragen wenig Unterstützung vonseiten der Politik sieht, wenn es etwa um die Regulierung von Spielhallen geht.

So baut Klaus Schleicher weiter auf das, was in seinem Haus selbst beeinflusst werden kann, und das ist das kulturelle Angebot. „Da haben wir das kontinuierlichste Angebot in der Stadt“, zeigt er sich überzeugt. Ausstellungen, Veranstaltungen in der Casinolounge und ein Open Air auf dem Ludwigsberg seien da zu nennen. Dazu mehrere Tombola-Veranstaltungen, Feste wie die Nacht der 1000 Kerzen und dieses Jahr erstmalig das Finale der Spielbanken Bayern Pokermeisterschaft.

Poker-Finale im Spielsaal

Am 17. und 18. März werden über 160Spieler an neun Tischen in der Casinolounge um 100 000 Euro Preisgeld und mehrere Sachpreise ihr Glück an den Pokertischen versuchen. Der letzte Tisch – der Final Table – wird in den Spielsälen aufgestellt, damit auch die Gäste die besten Spieler beim Bluffen beobachten können.

Weitere Nachrichten aus dem Bayerwald lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht