MyMz
Anzeige

Information

Spielerisch zur Kinderfeuerwehr

In Zell wird die neue Gruppe am 26. April gegründet.
Sigismund Fuchs

Den Kindern wurde auch die Wärmebildkamera vorgeführt.  Foto: Fuchs
Den Kindern wurde auch die Wärmebildkamera vorgeführt. Foto: Fuchs

Zell.Voll besetzt war der Raum im Feuerwehrgerätehaus bei der Informationsversammlung zur Gründung einer Kinderfeuerwehrgruppe für Mädchen und Jungen zwischen sechs und elf Jahren. Die Verantwortlichen Michaela Meindl, Michaela Pielmeier und Silvia Beiderbeck waren angenehm überrascht. Damit das Projekt gelingt, benötigt man alle Kinder der Gemeinde, betonte Michaela Meindl.

Mit Rat und Tat stehen die Verantwortlichen zur Seite, denen sie einen besonderen Dank aussprach. Dank der Zustimmung der Gemeinde gilt der gesetzliche Unfallversicherungsschutz für die Angehörigen der Kinderfeuerwehren. Es gelten die gleichen Regelungen wie im Bereich der Jugendlichen und Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren. Die Kinder sind beitragsfreie Mitglieder bei der FFW Zell. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass sie keine Jugendfeuerwehr ist.

Die Kinder wurden dann in Gruppen eingeteilt. An den Stationen warteten bereits die Verantwortlichen der Wehr, die mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick die Kinder motivierten und spielerisch an die Feuerwehr heranführten. An einer Station mussten die Kinder einen Notruf absetzen. Das große und das kleine Feuerwehrauto durften die Kinder anschauen. Die Feuerwehr Zell hat zwei Fahrzeuge, betonte Kommandant Tobias Meindl. Das MTW blinkte unermüdlich auf, an anderer Stelle waren einige Kinder mit der richtigen Ausrüstung beschäftigt. Begeistert waren sie vom Licht in der Nacht bis hin zum Tanklöschfahrzeug mit 1230 Liter Wasser. Klar, dass sie auch Mal Probesitzen durften und den Atemschutz kennenlernten. An anderer Stelle mussten sie viele Schläuche und Utensilien erkennen, wie den Schnellangriffsschlauch.

Am 26. April zur Segnung des MTW wird dann die Kinderfeuerwehr gegründet. Am Samstag, 22. Februar, um 15 Uhr findet das nächste Treffen statt. Dabei geht es vor allen Dingen darum, was brennt und was nicht. Am Ostermontag, 13. April, ist Emmausgang mit den Familien und am Sonntag, 26. April, dann die Fahrzeugsegnung und die offizielle Gründung der Kinderfeuerwehr. (rsu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht