mz_logo

Region Cham
Mittwoch, 25. April 2018 20° 6

Sitzung

Sportler ärgern Gemeinderat

Arrach veranlasst Stichpunktkontrollen nach Schäden am Turnhallen-Bodenbelag. Freude macht dagegen die Bücherei.
Von Regina Pfeffer

Nach massive Schäden am Bodenbelag der 2011 generalsanierten Turnhalle Haibühl reagiert die Gemeinde mit Stichpunkt-Kontrollen. Foto: krp

Haibühl.. Der Ärger über die Turnhalle begann für den Arracher Gemeinderat schon vor der jüngsten Sitzung. Bürgermeister Sepp Schmid und die Gemeinderäte nahmen nämlich vor Ort Kenntnis von den massiven Schäden am Turnhallenboden der Schulturnhalle in Haibühl.

Der Verursacher konnte bislang nicht gefunden werden. Es handelt sich bei den Beschädigungen um einen Wiederholungsfall. Bereits mehrfach wurden seit Verlegung des neuen Bodenbelags massive Beschädigungen ausgebessert. Vereine, welche die Turnhalle nutzen, wurden schon des Öfteren gebeten und auch angeschrieben, ihre Übungsleiter darauf hinzuweisen, sorgfältig mit dem Gemeindeeigentum umzugehen. Angemerkt wurde, dass es sich um einen durchaus hochwertigen Bodenbelag der renommierten Firma Haro-Sports handelt, welcher eigentlich relativ unempfindlich auch auf hohe Belastungen reagiert.

Da diese Beschädigungen sich in letzter Zeit häufen und sogar erheblicher werden, sei dringender Handlungsbedarf nötig.

Aus Sicht des Bürgermeisters sollten in erster Linie alle Sportgeräte entfernt werden, welche für den Schulsport nicht benötigt werden. Gemeinderat Franz Achatz schlug vor, eine Begehung mit allen Vereinsvorständen sowie Übungsleitern durchzuführen. Der Bürgermeister sicherte dies zu. Dazu eingeladen werden alle, welche die Turnhalle (bisher kostenlos) nutzen dürfen. Dritter Bürgermeister Thomas Weber würde sogar soweit gehen, dass die Nutzung für denjenigen, der nicht an der Begehung teilnimmt, untersagt wird. Als erste konkrete Maßnahme werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt. Sollte ein Nutzer ohne Hallenschuhe angetroffen werden, wird ein Nutzungsverbot erteilt.

Problemlose Bauanträge

Im Sitzungssaal warteten mehrere Bauanträge auf den Gemeinderat zur Genehmigung, die fast ausnahmslos einstimmig beschieden wurden.

Bürgermeister Schmid gab dem Gemeinderat einen aktuellen Sachstand der Bücherei St. Wolfgang in Haibühl, die dreimal wöchentlich geöffnet ist. Sie ist dank ehrenamtlicher Helfer eine lebendige Einrichtung in der Gemeinde und Pfarrei, die durch ihre vielfältigen Veranstaltungen verschiedene Zielgruppen erreicht und die Erziehungs- und Bildungsarbeit der Eltern, des Kindergartens und der Grundschule unterstützt und begleitet. Büchereileiterin Anja Greil legte in Form eines Jahresberichtes die wichtigsten Fakten vor. Es waren 1341 Besuche zu verzeichnen. Ausgeliehen wurden insgesamt 2768 Bücher. Aktive Benutzer waren 171, davon 97 Kinder und 74 Jugendliche und Erwachsene. Der momentane Buchbestand liegt bei 3814 Bücher, 222 Bücher wurden für die Dauer eines Jahres bei der Austauschbücherei des Sankt Michaelsbundes in Regensburg ausgeliehen.

Dank an Mitarbeiterinnen

Eine regelmäßige Zusammenarbeit findet mit der Grundschule und den Kindergärten in Form einer Bücherei-Einführung, Vorlesen und Buchvorstellungen statt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter Erna Heuck, Andrea May, Marianne Eiber und Anja Greil kümmern sich um alle Belange. Ihnen gebührt großer Dank für ihr Engagement, so das Gemeindeoberhaupt. Ein Dank geht auch an die Kirchenstiftung für den Betrieb dieser Einrichtung, da ansonsten die Gemeinde in der Verpflichtung zur Betreibung einer Bücherei stünde. Des Weiteren teilte Bürgermeister Schmid mit, dass ein jährlicher Zuschuss von 1000 Euro durch die Gemeinde geleistet wird.

Für die im Jahr 2018 stattfindende Wahl der Schöffen für die Kalenderjahre 2019 bis 2023 wurden in die Vorschlagsliste aufgenommen: Maria Elisabeth Dübbelde aus der Birkenstraße in Ottenzell und Franz Xaver Meindl aus der Triftstraße in Haibühl. Gegen die Vorschlagsliste kann binnen einer Woche, gerechnet vom Ende der Auflegungsfrist, schriftlich Einspruch erhoben werden. Der Beschluss dazu erging ohne Gegenstimme. (krp)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht