MyMz
Anzeige

Pösing

Sprung in die Pösinger Badeweiher-Saison

Das schöne Wetter lockt mittlerweile wieder viele Besucher auf den Pösinger Naturbadeweiher.


              Pösing. Das schöne Wetter lockt mittlerweile wieder viele Besucher auf den Pösinger Naturbadeweiher. Der Badeweiher ist nach wie vor ein Geheimtipp unter den Naturbadefreunden. Ob Sandspielen für die Kleinkinder, Rutschen für Kinder, Springen vom Steg für Jugendliche oder eben nur sich Erholen vom Alltagsstress auf der großzügigen Liegewiese unter schattigen Bäumen, für alle ist etwas dabei. Die Gemeinde sowie ehrenamtliche Helfer tun alles, damit der Badeweiher sich in einem Topzustand befindet. Dazu können allerdings auch die Badegäste in einem ehrheblichen Maß beitragen. Es ist einfach ärgerlich, wenn wie kürzlich geschehen, Badegäste ihren Müll neben einer vollen Tonne liegenlassen. Auch weist Bürgermeister Edmund Roider darauf hin, dass Lagerfeuer, Zelten und Partys am Badeweiher verboten sind. Auch werden zu schnell fahrende Autofahrer am Hohen Winkel Weg angetroffen. Ein Tempolimit auf 50 km/h ist angeordnet.Foto; Roider
Pösing. Das schöne Wetter lockt mittlerweile wieder viele Besucher auf den Pösinger Naturbadeweiher. Der Badeweiher ist nach wie vor ein Geheimtipp unter den Naturbadefreunden. Ob Sandspielen für die Kleinkinder, Rutschen für Kinder, Springen vom Steg für Jugendliche oder eben nur sich Erholen vom Alltagsstress auf der großzügigen Liegewiese unter schattigen Bäumen, für alle ist etwas dabei. Die Gemeinde sowie ehrenamtliche Helfer tun alles, damit der Badeweiher sich in einem Topzustand befindet. Dazu können allerdings auch die Badegäste in einem ehrheblichen Maß beitragen. Es ist einfach ärgerlich, wenn wie kürzlich geschehen, Badegäste ihren Müll neben einer vollen Tonne liegenlassen. Auch weist Bürgermeister Edmund Roider darauf hin, dass Lagerfeuer, Zelten und Partys am Badeweiher verboten sind. Auch werden zu schnell fahrende Autofahrer am Hohen Winkel Weg angetroffen. Ein Tempolimit auf 50 km/h ist angeordnet.Foto; Roider

Pösing.Der Badeweiher ist nach wie vor ein Geheimtipp unter den Naturbadefreunden. Ob Sandspielen für die Kleinkinder, Rutschen für Kinder, Springen vom Steg für Jugendliche oder eben nur sich Erholen vom Alltagsstress auf der großzügigen Liegewiese unter schattigen Bäumen, für alle ist etwas dabei. Die Gemeinde sowie ehrenamtliche Helfer tun alles, damit der Badeweiher sich in einem Topzustand befindet. Dazu können allerdings auch die Badegäste in einem ehrheblichen Maß beitragen. Es ist einfach ärgerlich, wenn wie kürzlich geschehen, Badegäste ihren Müll neben einer vollen Tonne liegenlassen. Auch weist Bürgermeister Edmund Roider darauf hin, dass Lagerfeuer, Zelten und Partys am Badeweiher verboten sind. Auch werden zu schnell fahrende Autofahrer am Hohen Winkel Weg angetroffen. Ein Tempolimit auf 50 km/h ist angeordnet.Foto; Roider

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht