MyMz
Anzeige

Konzert

Stefan Mross verzückt Roding

„Immer wieder sonntags“ begeisterte am Freitag in der Rodinger Stadthalle die Besucher. Stefan Mross liebt nicht nur die Bayern.
Von Peinelt Claudia

  • Stefan Mross zusammen mit seinen Interpreten und Musikanten bei „Immer wieder sonntags“ in der Stadthalle Roding. Foto: Claudia Peinelt
  • Heiß begehrt waren Autogramme, CDs und Selfies mit den Stars. Foto: Peinelt

Roding.Die Stadthalle war zwar nicht bis auf den letzten Platz gefüllt, doch die, die gekommen waren, waren richtige Fans von Stefan Mross und seinem „Immer wieder sonntags“. „Mein Mann und ich sehen uns die Sendung jeden Sonntag an und lieben einfach die herzliche Art von Stefan“, erzählt Marianne aus Falkenstein. Die Karten zu dem Konzert haben die zwei von ihren Kindern zu Weihnachten bekommen und natürlich werden sie sich in die Reihe der Anhänger einreihen, die auch dieses Mal ein Autogramm der Stars wollen.

Ohne jegliche Scheu springt Mross gleich zu Beginn von der Bühne und reicht den beiden ersten Reihen die Hand zur Begrüßung, während er singt: „Habadere, Servus Roding“. Da leuchten natürlich die Augen, besonders der etwas älteren Frauen, die Stefan Mross vergöttern. Während die eine Frau seine Hand gar nicht mehr loslassen möchte, rollt der Mann neben ihr mit den Augen und grinst und deutet mit dem Kopf in die Richtung seiner Frau so nach dem Motto: „Schau hi, sie wieder“.

TV-Format

  • Fortsetzung:

    Die Erfolgstournee „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross geht auch 2020 wieder weiter.

  • Live:

    Was sonst viele als Zuschauer vor dem Fernseher jeden Sonntag erleben, können die Fans auf seiner Tournee live vor Ort erleben.

  • Fernsehen:

    Mross moderiert auf ARD und begeistert so sein Millionenpublikum bereits seit 15 Jahren.

Wie auch bei seinem Auftritt im vergangenen Jahr erzählt Mross, dass er und sein Schatzi mit dem Wohnmobil nach Roding gefahren sind und dabei durch den Ort Zinzenzell mussten. Bereits im letzten Jahr hat ihm der Name Zinzenzell so gefallen, dass er ihn während des ganzen Konzertes immer wieder erwähnte. „Leider ist heuer meine Mama nicht mit dabei und wir können nicht gemeinsam zum Schnitzel essen gehen“, so der Sänger. Es gefällt ihm hier in Roding deshalb so gut, weil er hier reden kann, wie ihm der Schnabl gewachsen sei. Er erzählte davon, dass ihm bereits ein Mutterl gefragt habe, ob sie mit ihm ein Selfie machen dürfe. „Aber freilich hab i gsagt, da hat sie ihr Handy rausgeholt und zielsicher ein Selfie von uns beiden gemacht. Hat sich das Bild nochmal angeschaut und gemeint: Schee is worn des Buildl von mir und Ihnen Herr Silbereisen“. Und natürlich hatte Stefan Mross auch noch hochkarätige Gäste, wie Anna-Carina Woitschack, Bernhard Brink, die Zillertaler Haderlumpen und den Sommerhitkönig Robin Leon. Es war ein unterhaltsamer Abend, bei dem die Akteure das Saalpublikum immer wieder tatkräftig zum Mitmachen animierten.

In der Pause konnten sich die Besucher ein Autogramm von den Musikern abholen oder hatten natürlich die Möglichkeit, sich mit dessen CDs einzudecken oder ein Selfie zu machen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht