MyMz
Anzeige

Falkenstein

Stricken für den guten Zweck

Am Donnerstagnachmittag kam Alois Kappl aus Gotteszell nach Falkenstein, um vom Missionsstrickkreis 57 aus jeweils 42 Flecken zusammengehäkelte Decken, 185 Strickmützen, 51 Schals, 150 Paar Socken, 31 Paar Handschuhe, zwei Westen, und je 15 Baby-Jäckchen, Baby-Mützchen und Baby-Söckchen abzuholen.

Berta Kaiser, Alois Kappl, Martha Christl und Gertraud Schorpp (von links), bringen mit den fleißigen Strickerinnen die Hilfe für die Armen in Rumänien auf den Weg. Foto: Markl
Berta Kaiser, Alois Kappl, Martha Christl und Gertraud Schorpp (von links), bringen mit den fleißigen Strickerinnen die Hilfe für die Armen in Rumänien auf den Weg. Foto: Markl

Falkenstein.Frau Gertraud Schorpp hatte den Transport organisiert und kam mit ihm nach Geresdorf, wo Berta Kaiser und Martha Christl mit 23 vollgepackten Bananenschachteln warteten. Alois Kappl erzählte, dass der Transport durch den „Verein helfende Hände“ in Viechtach noch vor Weihnachten durchgeführt wird. Rumänische LKWs nehmen die Sachen bei einer Rückfahrt mit. Neben den Strickwaren werden Lebensmittel, Fahrräder, Nähmaschinen und brauchbare Geräte zu den sehr armen Menschen gebracht. Der Verein wurde vor 15 Jahren von Pfarrer Hans Wagner und Rosa Wagner in Viechtach gegründet. (rar)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht