MyMz
Anzeige

Bad Kötzting

Suchtprävention am BSG – so ein Theater

Das UE-Theater Regensburg spielte in der Aula des Kötztinger Gymnasiums das Stück „Schüttelfrost“.

Mit dem Stück „Schüttelfrost“ leistete das UE-Theater Regensburg einen Beitrag zur Suchtprävention am BSG.  Foto: Verena Gust
Mit dem Stück „Schüttelfrost“ leistete das UE-Theater Regensburg einen Beitrag zur Suchtprävention am BSG. Foto: Verena Gust

Bad Kötzting.Ole Bosse und Jessica Schilling – die beiden Schauspieler des UE-Theaters – holten die Schüler der 9. Jahrgangsstufe mit dem reduziert und modern inszenierten Stück „Schüttelfrost“ ab. Die Themen Drogen und Sucht wurden auf verschiedenen schauspielerischen Ebenen aufgegriffen.

Das intensive Spiel der Mimen machte selbst oft gehörte Informationen brisant. So wirkten Informationen wie, dass das Rauchen als gefährlichste legale Droge in Deutschland gilt, oder über Folgen eines längerfristigen Konsums harter Drogen sehr eindringlich. Interessant war zudem die Darstellung der Geschichte des Drogenkonsums von der Steinzeit bis heute.

In einem zweiten Teil der Veranstaltung hatten die Schüler die Möglichkeit, sich mit Ole Bosse und Jessica Schilling in einem offenen Gespräch über die Vermeidung von Drogenkonsum oder Hilfsangebote für Betroffene auszutauschen. Das UE-Theater Regensburg führte erneut ein Stück aus seinem breiten Repertoire am BSG auf und leistete diesmal einen Beitrag zur so wichtigen Suchtprävention.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht