MyMz
Anzeige

Eisstockschützen

SuKK gewinnt Wanderpokal

16 Mannschaften nahmen in Obertrübenbach am 23. Gedächtnisturnier zu Ehren von Christian Graßl teil.
Von Josef Kneitinger

Die drei besten Mannschaften des Turniers Foto: Josef Kneitinger
Die drei besten Mannschaften des Turniers Foto: Josef Kneitinger

Roding.Die Eisstockabteilung des SV Obertrübenbach veranstaltet jedes Jahr zum Gedenken an ihren langjährigen Vorstand das Christian-Graßl-Gedächtnisturnier, heuer bereits zum 23. Mal. Vorsitzende Anita Kiefer hieß 16 Mannschaften auf den Asphaltbahnen willkommen.

Zur Siegerehrung am Abend im Alten Dorfwirtshaus begrüßte die Vorsitzende neben den teilnehmenden Mannschaften auch Gerlinde Graßl mit ihren Kindern Verena und Christian.

Ein weiterer Willkommensgruß galt den Vorsitzenden Anette Muhr und Martin Meierhofer. Sie dankte allen Helfern und Gönnern rund um das Gedächtnisturnier sowie den Damen der Turnabteilung für den Kaffee- und Kuchenverkauf. Dank galt auch Schiedsrichter Georg Weber sowie Jürgen Graßl für die Turnierleitung.

„Vieles ist vergänglich, aber liebevolle Erinnerungen und Gedanken bleiben immer“, sagte Schirmherrin Gerlinde Graßl. Gerlinde Graßl und ihre Kinder waren selbst mit einem Team aktiv am Turnier beteiligt.

Einen Dank richtete sie auch an die teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise und Kameradschaft. An Anita Kiefer überreichte sie eine Geldspende. Die Eisstockabteilung dankte Gerlinde Graßl mit einem Blumenstrauß. In der Finalrunde besiegte das Team D’Auswärtigen die Skigymnastik mit 10:7 Punkten. Die Feuerwehr Obertrübenbach gewann gegen das Team Kfz-Schmid mit 13:3 Punkten. Die SuKK Schorndorf setzte sich mit 17:5 Punkten gegen die FFW Kalsing durch. Bau Aumer gewann gegen FCSchuidanem mit 14:0 Punkten.

Im ersten Halbfinale gewannen D’Auswärtigen gegen das Team Bau Aumer mit 11:3 Punkten. Spannend verlief das zweite Halbfinale. Hier setzte sich die SuKK Schorndorf erst in der Verlängerung mit 15:11 Punkten durch. Gerlinde Graßl, Anita Kiefer und Jürgen Graßl gratulierten zu den jeweiligen Erfolgen . Gemeinsam überreichten die den herrlichen Wanderpokal an das Siegerteam. Die ersten drei Mannschaften Mannschaften erhielten Medaillen in Gold, Silber und Bronze.

Nach dem sportlichen Nachmittag spendierte die Eisstockabteilung allen Teilnehmern eine Brotzeit, und das 23. Christian-Graßl-Gedächtnisturnier fand im Alten Dorfwirtshaus einen schönen Ausklang.

PLATZIERUNGEN

  • 3. Platz:

    Die Feuerwehr Obertrübenbach gewann gegen „Bau-Aumer“ mit 18:0 Punkten. (rjk)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht