MyMz
Anzeige

Falkenstein

Tage der Orientierung im Apostolatshaus

„Das innere Gleichgewicht stärken – Tage zur Sinn- und Wertorientierung“: So lautet der Titel eines Seminars vom 21. bis 23. Februar im Apostolatshaus der Pallottiner in Hofstetten bei Falkenstein.

Seminarleiter Otto Pötter Foto: Pötter
Seminarleiter Otto Pötter Foto: Pötter

Falkenstein.Viele Menschen verlieren die innere Balance, weil sie zu sehr außenorientiert leben. Immer ist etwas los. Stets gefordert und andauernd auf Trab fühlen sie sich irgendwann erschöpft, deprimiert oder ausgebrannt. So verflüchtigen sich die stärkenden Energien. Die innere Ruhe schwindet, und mit ihr schwankt das innere Gleichgewicht. Gerade das stachelt an zur Gier nach dem schnellen Glück, doch am Ende klafft die Sinnleere. Das Glück ist flüchtig, der Sinn aber stabil. Wichtiger wäre es, hin und wieder zu sich selbst zu kommen und innezuhalten, um das Innere zu halten. Einfach drauflos zu leben, ignoriert, wie der Dichter Eugen Roth (1895-1976) es nennt, unser besseres Ich, die innere Stimme, die Regungen unserer Seele. Die innere Gewissheit ist gestört. Mit dem Verlust von Zuversicht aber hinterlässt man eine krumme Spur. Innehalten dagegen wirkt wie Blütendünger. Fruchtbarer Boden dafür ist Glaubenskraft und Gottvertrauen. Im Zentrum steht nicht die Frage, was für mich gut ist, sondern, wofür ich (noch) gut bin. Ein „gutes Leben“ ist denn auch niemals ein wahlloses Leben. Nicht die Beliebigkeit, die Beständigkeit lässt einen aufblühen. Sie stärkt das innere Gleichgewicht, hält den Menschen in der Spur und stärkt die Zuversicht, auf dem rechten Weg zu sein. Viktor E. Frankl, der Begründer der sinnorientierten Logotherapie, formulierte es so: „Wo ein sinnvolles Ziel ist, ist auch ein starker Wille.“ Dabei ist die Zuversicht wie Seelennahrung, angereichert durch Gebet, Sinnfindung und Achtsamkeit. Nur das unterbricht den Autopiloten, diese einseitigen Sicht- und Denkweisen, die im Alltag den Blick für Wesentliches verstellen. Gelingt das, stärkt das sogleich das Selbstvertrauen. Darum geht es in dem Kurs. Der Seminarleiter Otto Pötter ist Dozent für logotherapeutische (sinnzentrierte) Persönlichkeitsentwicklung nach Viktor E. Frankl. Er hält bundesweit Vorträge und Seminare, hauptsächlich in Klöstern, geistlichen Zentren und öffentlichen Bildungseinrichtungen. Info und Anmeldung im Apostolatshaus der Pallottiner Hofstetten, Tel. (09462) 9500; E-Mail: exerzitienhaus-hofstetten@pallottiner.org.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht