MyMz
Anzeige

Cham

talentCAMPus 2019: Jugendliche drehten einen Film

Kamera, Klappe – uuuuund Action!
Gregor Raab

Die Stadtbibliothek diente als Kulisse für den Film. Foto: Gregor Raab
Die Stadtbibliothek diente als Kulisse für den Film. Foto: Gregor Raab

Cham.Beim talentCAMPus – eine Kooperation der Volkshochschule im Landkreis Cham, dem Jugendmigrationsdienst und der Stadtbibliothek Cham – produzierten Jugendliche auf eigene Faust einen Kurzfilm. Die Teilnehmer schrieben innerhalb einer Woche das Drehbuch, verteilten untereinander die Rollen, führten Regie und schnitten die Szenen zusammen. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Moderierend stand ihnen nur die Autorin Gabriele Kiesl zur Seite. Herausgekommen ist ein achtminütiger Krimi mit dem Titel „Hip Hop mit Todesfolge – Eine zweite Chance“. Schauplätze waren unter anderem die Volkshochschule, die Stadtbibliothek und das Hotel Randsbergerhof. „Alle sind sehr stolz auf das Werk“, sagte Kiesl bei der Premierenfeier in der Vhs. Besonders beeindruckte sie, dass das Projekt die Teenager aus verschiedenen Kulturen eng zusammengeschweißt habe. Dazu trug auch ein gemeinsamer Ausflug nach Regensburg mit Besuch des Studios von Filmemacher Hubertus Hinse bei. „Ein tolles Team“, lobte Kiesl ihre Schützlinge. Zur Story des Films, der demnächst auch auf YouTube erscheinen wird, hält sie sich noch bedeckt, denn interessierten Zuschauern soll nicht allzu viel vorweggenommen werden. Nur so viel sei verraten: Es passieren mehrere Morde – und es gibt ein offenes Ende. (cga)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht