MyMz
Anzeige

FC

Tanzfestival mit 22 Gruppen

Tänzer aus dem Landkreis hatten beim Gründungsfest die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren.

  • Bsj-Kreisvorsitzende Birgit Daschner präsentierte alle teilnehmenden Gruppen am Tanzfestival des FC Ränkam auf der Bühne. Links Hauptorganisatorin Tina Staudner, zugleich Festbraut beim Jubelverein Fotos: fkr
  • Den krönenden Abschluss des Tanzfestivals bot die Showtanzgruppe „Derndlgfetz“ des ASV Cham.
  • Zu Beginn des Tanz-Festivals boten alle Trainer angeführt von Birgit Daschner dem Publikum gekonnt eine gemeinsame Tanzvorstellung.
  • Gerne ließen sich das Publikum und alle teilnehmenden Gruppen von den „RänDancers“ zu einer Tanzeinlage motivieren.

Furth im Wald.Zu den absoluten Höhepunkten des 50-jährigen Gründungsfestes des FC Ränkam gehörte am Sonntagnachmittag das Tanzfestival, bei dem 22 Tanzgruppen von zehn verschiedenen Vereinen aus dem Landkreis Cham mit rund 240 Teilnehmern ihr großartiges Können vorführten. Erstmals hatten sie dabei die Möglichkeit, ihr Können vor einem großen Publikum zu zeigen, und dies spornte sie augenscheinlich zusätzlich an.

Den Teilnehmern war dabei aber auch ihre Begeisterung für den Tanzsport anzumerken, und als Moderatorin führte die Kreisvorsitzende der Bayerischen Sportjugend (bsj), Birgit Daschner, souverän durch das Programm, kündigte die Gruppen und deren Trainerinnen an. Die Zuschauer sparten nach den jeweiligen Vorführungen nicht mit Beifall. Für ihre Teilnahme erhielten nach der Vorstellung alle Tänzerinnen und Tänzer einen Turnbeutel mit der Aufschrift „...und wenn sie tanzt, ist sie wer anders, lässt alles los nur für das Gefühl...“. Diese Turnbeutel hatte Schirmherr Dr. Heinrich Fischer spendiert.

Die Tanzgruppe einbinden

Als der FC Ränkam begann, seine Festvorbereitungen zu planen, wollte man natürlich auch die vereinseigene Tanzgruppe „RänDancers“ mit einbinden. Schirmherr Dr. Heinrich Fischer hatte dann die Idee eines Tanzfestivals und fand dabei in der Festbraut Tina Staudner, die ja mit Eva Vogl von Anfang an Trainerin der „RänDancers“ ist, sofort eine Befürworterin, die dann die gesamte arbeitsaufwändige Planung übernahm. Weitere Trainerinnen sind inzwischen noch Eva Fischer, Eva Baier, Lilly Schmuderer und Magdalena Huber.

Am Sonntagnachmittag war es dann soweit. Rund drei Stunden lang zogen die jungen Tanzsportlerinnen und -sportler ein wahres Feuerwerk ab. Bjs-Kreisvorsitzende Birgit Daschner hieß die Besucher des Tanzfestivals im Festzelt herzlich willkommen. Sie freute sich mit allen Tanzgruppen über die Möglichkeit, vor einem großen Publikum das Können zeigen zu können. Sie sprach die Hoffnung aus, dass mit den Vorführungen auch noch andere Vereine motiviert werden, Tanzgruppen zu bilden. Schirmherr Dr. Heinrich Fischer hieß als Ideengeber nicht nur die Tanzgruppen, sondern auch die vielen Besucher herzlich willkommen. Er erinnerte daran, dass vor drei Jahren in Ränkam die Tanzgruppe „RänDancers“ gegründet wurde, was wie eine Bombe eingeschlagen habe, denn mittlerweile zähle die Gruppe schon etwa 60 Tänzerinnen. Die Idee sei es gewesen, dass dieses Tanzfestival keinen Wettbewerbscharakter haben sollte, sondern dass den Gruppen die Möglichkeit geboten wird, Show-Tänze zu zeigen.

Bevor sich die einzelnen Gruppen präsentieren konnten, führten die Trainerinnen der einzelnen Gruppen gekonnt einen Tanz vor, und danach versammelten sich alle Teilnehmer/innen auf der Bühne. Anschließend präsentierten sich die einzelnen Gruppen und gaben einen Einblick in ihr Können. Zum Teil zu fetziger Musik wurde eine Choreographie geboten, bei der man erahnen konnte, dass dahinter von den Trainerinnen viel Kreativität, Geduld und viel Schweißarbeit gefordert waren.

Ein krönender Abschluss

Den Auftakt durfte die Gruppe „Youngest“ der „RänDancers“ absolvieren. Danach folgten die „Sunshine Minis“ des SV Gleißenberg-Lixenried, die „Minnie Tanzmäuse“ des FC Miltach, die „Dancing Cats“ des FC Chamerau, die „Little Lollys“ des ASV Cham, die „Littles“ der „RänDancers“, die Tanzmädls der TSA Willmering/Waffenbrunn, die „Jazzdance Minis“ der DJK Arnschwang, die Junior-Turniergruppe des ASV Cham, das Mädchentanzen des SSV Schorndorf, die „Kids“ der „RänDancers“, „MTP“ des FC Miltach und die „Sunshine Kids“ des SV Gleißenberg-Lixenried.

Nach der Pause traten noch folgende Gruppen auf: „Jointly“ des ASV Cham, die Jazzdancegruppe der DJK Arnschwang, die „Girls“ der „RänDancers“, die „M & M’s“ des FC Miltach, „Side by Side“ des ASV Cham, die „Teens“ der „RänDancers“, „Sunshine Deluxe“ des SV Gleißenberg-Lixenried, „Hip Hop“ der Spielvereinigung Willmering/Waffenbrunn, und den krönenden Abschluss bildete die Showtanzgruppe „Derndlgfetz“ des ASV Cham. Nach der Veranstaltung dankte Birgit Daschner dem Ideengeber Dr. Heinrich Fischer und Christian Mühlbauer, der für eine einwandfreie Technik gesorgt hatte, unterstützt von Julia Altmann. Besondere Anerkennung sprach sie auch den Trainerinnen sowie der Hauptorganisatorin Tina Staudner aus. Diese wiederum dankte Birgit Daschner für die tolle, fundierte Moderation.

Zum Abschluss hatten dann die „RänDancers“ noch eine Überraschung parat, denn sie boten einen fetzigen Tanz (Flashmob) an, bei dem nicht nur alle teilnehmenden Gruppen, sondern auch die Besucher im Festzelt mitmachen konnten, die sich natürlich nicht lange bitten ließen und begeistert dabei waren, so dass schließlich das gesamte Publikum eine große Tanzgruppe war.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht