MyMz
Anzeige

Ausbildung

„Techniker-Pokal“ für Berufsschüler

Die Chamer Techniker für Umweltschutz und regenerative Energien und für Maschinenbau wurden ins Berufsleben entlassen.

Alle Absolventen mit ihren Lehrern und Gratulanten. Foto: cgo
Alle Absolventen mit ihren Lehrern und Gratulanten. Foto: cgo

Cham.In der Aula der neuen Berufsschule Cham wurde der sechste Jahrgang der „Techniker für Umweltschutztechnik und regenerative Energien“ und der zweite Jahrgang Maschinenbautechniker ins Berufsleben entlassen.

Berufsschulleiter Siegfried Zistler gratulierte in seiner Laudatio den Absolventen und lobte ihr Engagement. „Ihr habt in den vergangenen zwei Jahren viele Herausforderungen gemeistert und eine Ausbildung höchster Qualität erworben.“

Ähnliche Worte fand auch Ludwig Wenzl als Leiter der Technikerschule. Er verglich das Technikerstudium mit einem Fußballturnier. Viele Trainingseinheiten an den Schulbänken und Pflichtspiele in Form von Schulaufgaben und Kurzarbeiten mussten seine Schützlinge bewältigen.

Zuweilen bemängelten die Trainer auch den Fleiß, aber in den Entscheidungsspielen konnte er schließlich eine durchgehend hohe Qualität verzeichnen, sodass alle mit dem Abschlusszeugnis den „Techniker-Pokal“ in Empfang nehmen durften.

„Kapitän“ Marco Bittner bedankte sich im Namen seiner Mannschaft beim Lehrerkollegium und der Schulleitung für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der stellvertretende Landrat Markus Müller beglückwünschte die angehenden Techniker und würdigte deren Mut, mit dem sie die Weiterbildung zur Fachkraft angingen.

In vielen innovativen Betrieben im Landkreis seien alle nun hochwillkommen. Ferner gratulierten Martin Frank und Alfred Wittmann als politische Vertreter der beiden Schulstandorte Waldmünchen und Roding den Absolventen. In diesem Jahr erreichten 19 Studierende für die Fachrichtung Maschinenbau ihren Technikerabschluss. Sieben Absolventen waren es in der Fachrichtung Umweltschutztechnik und regenerative Energien. Neben den Technikerzeugnissen erhielten auch elf Schüler das Zeugnis der Fachhochschulreife. Außerdem erwarben sieben Schüler das Zertifikat zum Energie-Effizienz-Experten.

Beste Absolventen: Maschinenbau: Max Gregori (1,0), Christian Wegele-Dippold (1,17), Philipp Rainer (1,18); Umweltschutztechnik: Gerald Pongratz (1,64), Danielle Ciriello (1,76)

Mit Fachhochschulreife: Max Gregori (1,0),Christian Wegele-Dippold (1,2), Marco Bittner, Andreas Gierl, Michael Graf, Marius Heinrichmeyer, Michael Hofmann, Dennis Laumer, Andreas Sorge, Martin Schwarz, Josef Staudner

Experten: Sieben Schüler erwarben mit ihrem Techniker-Abschluss zusätzlich das Zertifikat Energie-Effizienz-Experte.

(coa)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht