MyMz
Anzeige

Hobby

Thaigerli & Friends gewinnen Filmpreis

Die Arnschwangerin Jessica Reinhardt und ihre Freunde werden für ein Musikvideo ausgezeichnet.
Von Evi Paleczek

  • Das Thaigerli-Filmteam besteht aus Jessica Reinhardt, Jessica Sick, Thomas Schedlbauer, Moritz Haider, Daria Faber und Josef Weindl (von links). Foto: Max Aschenbrenner
  • Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt
  • Aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt
  • Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt
  • Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt
  • Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt

Arnschwang.Mit elf Jahren hat Jessica Reinhardt ihr erstes Video gedreht, jetzt werden die heute 23-Jährige und ihre Freunde zum ersten Mal für eines ihrer Projekte ausgezeichnet. Beim Jugendfilm-Festival Oberpfalz in Burglengenfeld erhalten sie einen der fünf Preise in der Altersgruppe der 22-bis 26-Jährigen. Welcher Platz es sein wird, das entscheidet die Jury erst vor Ort an diesem Samstagabend.

Sie ist total nervös, sagt die junge Frau im Gespräch mit unserem Medienhaus. Gewinnen ist natürlich das Ziel, aber die Konkurrenz ist sicher gut, meint Reinhardt. Eine der vier anderen Filmergruppen in ihrer Altersklasse besteht aus Mediendesign-Studenten im vierten Semester, sie selbst und ihre Freunde betreiben das Filmemachen nur als Hobby, erzählt die Arnschwangerin. Sie hat sich das Filmen und Schneiden selbst beigebracht - und lange gespart auf ihre 3000 Euro teure Kamera. Geschnitten wird mit einem ganz einfachen Programm auf dem Laptop.

Mit Comedy hat alles angefangen

Begonnen hat alles in der vierten Klasse mit Comedy, berichtet die 23-Jährige von den Anfängen ihrer Film-Leidenschaft. Ihre Mama ist Thailänderin, die ihrer besten Freundin, Jessica Sick, Russin, erzählt Reinhardt. Die beiden haben einen schlimmen Akzent, sagt sie und lacht. Irgendwann haben die beiden Mädels Kurzfilme mit ihren Müttern gemacht und sie ihren Schulkameraden gezeigt. Das sollte kein Sich-lustig-machen oder Auslachen sein, betont die junge Frau, die beiden Freundinnen haben zusammen mit ihren Müttern einfach lustige Filmchen gedreht. Die unter anderem auf Instagram und Youtube wahnsinnig gut angekommen sind.

Jessica Reinhardt (links) und ihre beste Freundin Jessica Sick Foto: Max Aschenbrenner
Jessica Reinhardt (links) und ihre beste Freundin Jessica Sick Foto: Max Aschenbrenner

Den beiden jungen Frauen hat das Videomachen immer mehr Spaß gemacht, und sie haben damit angefangen, auch andere Kurzfilme zu drehen. Unter anderem das sechsminütige Musikvideo „Ragged Dawn“. Sie haben den Streifen in den sozialen Netzwerken verbreitet und eine Markierung bekommen, sie sollen den Film doch beim Jugendfilm-Festival Oberpfalz einreichen. Die Teilnahme war also nicht geplant und Zufall, sagt Reinhardt.

Traumstudium Mediendesign

Dass es gleich geklappt hat mit einem Preis, finden sie und ihre Freunde natürlich toll. Zu 30. fahren die jungen Leute aus dem Landkreis an diesem Samstagabend nach Burglengenfeld. Darunter sind das sechsköpfige Thaigerli & Friends-Team sowie die etwa 20 Schauspieler, die beim Video mitgemacht haben. Ziel ist natürlich der erste Platz, denn dann dürften Thaigerli & Friends ihren Kurzfilm bei der nächsthöheren Stufe des Jugendfilm-Festivals in Würzburg präsentieren.

Jessica Reinhardt hinter der Theke im Morizz in Cham; dort arbeitet die junge Frau. Ihre Leidenschaft ist das Filmemachen mit der Gruppe Thaigerli & Friends, den Namen hat sie sich auf ihren Pulli drucken lassen. Foto: Paleczek
Jessica Reinhardt hinter der Theke im Morizz in Cham; dort arbeitet die junge Frau. Ihre Leidenschaft ist das Filmemachen mit der Gruppe Thaigerli & Friends, den Namen hat sie sich auf ihren Pulli drucken lassen. Foto: Paleczek

Sie will schon etwas erreichen in dem Bereich, betont Reinhardt, ihr Traum wäre, beruflich Musikvideos zu drehen. Es wäre toll, mit Hilfe der sozialen Medien bekannt zu werden, sagt die 23-Jährige. Noch besser fände sie es aber, Mediendesign für Film und Fernsehen zu studieren, um alle Schritte der Kameraführung wirklich gut zu lernen. Diese Ausbildung ist mit ihrer Mittleren Reife möglich, allerdings gerade noch zu teuer für sie, sagt die junge Frau. Und sie kann derzeit auch nicht weg aus Arnschwang, weil sie ihren Opa pflegt.

Homosexualität und erste Liebe

„Ragged Dawn“ ist ein Song-Titel der amerikanischen Band Leisurecruise, erzählt Reinhardt von ihrem Film. In ihrem Skater-Freundeskreis kennen und mögen die jungen Leute das Lied, deshalb hat sie es für den Streifen ausgewählt, erklärt die Arnschwangerin. Inhaltlich geht es um die Erinnerungen der Freunde an ihre Jugend. Die 18- bis 30-Jährigen haben darüber gesprochen, dass sie älter werden, und jeder hat davon berichtet, was am emotionalsten für ihn war in seiner Jugendzeit. Von diesen Erzählungen hat die 23-Jährige ein Drehbuch geschrieben.

Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt
Eine Szene aus dem Musikvideo „Ragged Dawn“ Foto: Jessica Reinhardt

Es geht in dem Film also um mehrere Geschichten, verrät Reinhardt. Unter anderem um einen Jungen, der sich in Bezug auf seine Homosexualität nicht zu outen traut. Und um ein Mädchen, das in einen Jungen verliebt ist und nicht wagt, ihm das zu sagen. Es ist ein sehr emotionales Video, erzählt die Arnschwangerin.

Wenige Szenen sind gestellt

Den ganzen Sommer über hat sie gefilmt, berichtet die junge Frau. Als sie mit ihren Freunden beim Skaten und auf Partys war etwa. Nur wenige Szenen in dem Video sind gestellt, sagt Reinhardt. Die wurden im L.A. in Cham gedreht. Um den Schnitt des Films hat auch sie sich gekümmert, berichtet die 23-Jährige.

Zur Person: Jessica Reinhardt

  • Herkunft:

    Jessica Reinhardt ist 23 Jahre alt und in Arnschwang zuhause.

  • Familie:

    Die junge Frau hat eine große Schwester.

  • Schule:

    Die 23-Jährige hat die Grundschule in Arnschwang und dann die Mittelschule in Furth im Wald besucht.

  • Ausbildung:

    Danach ging sie auf die Hotelfachberufsschule in Viechtach.

  • Arbeit:

    Reinhardt arbeitet Vollzeit im Morizz in Cham, zusätzlich ist sie Pflegekraft für ihren Opa.

  • Hobby:

    Die Leidenschaft der jungen Frau ist das Filmemachen. Dazu gehören für sie tanzen, singen, Musik machen, schauspielern und skaten.

Nun sind Thaigerli & Friends stolz auf ihr fertiges Musikvideo. Der Name der jungen Filmer-Gruppe bezieht sich übrigens auf die Herkunft von Jessica Reinhardt. Sie ist zur Hälfte Thailänderin und zur Hälfte Deutsche. Weil sie die Szenen der Videos filmt und die Beiträge schneidet, publiziert die Gruppe sie unter ihrem Namen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht