MyMz
Anzeige

Notfall

Tödlicher Verkehrsunfall bei Ränkam

Eine 28-Jährige aus Roding ist mit ihrem Golf-Cabrio an einen Baum geprallt. Ein Passant fand das Unfallfahrzeug.
Von Michael Gruber

Eine 28-jährige Rodingerin ist mit ihrem blauen Golf-Cabrio bei Ränkam tödlich verunglückt. Foto: Michael Gruber
Eine 28-jährige Rodingerin ist mit ihrem blauen Golf-Cabrio bei Ränkam tödlich verunglückt. Foto: Michael Gruber

Ränkam.In den frühen Sonntagmorgenstunden hat sich zwischen Lixenried und Ränkam ein tragischer Verkehrsunfall im Landkreis Cham ereignet. Eine 28-jährige Frau aus Roding ist mit ihrem Golf von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Die junge Frau erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Fahrerin aus Richtung Lixenried unterwegs auf der Bergstraße nach Ränkam, die die durch ein Waldstück führt. In einer Kurve verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren 3-er Golf-Cabrio und kollidierte mit einem Baum.

Reanimations-Versuche ohne Erfolg

Neben Einsatzkräfte des BRK waren auch die Feuerwehren aus den vier umliegenden Orten im Einsatz. Foto: Michael Gruber
Neben Einsatzkräfte des BRK waren auch die Feuerwehren aus den vier umliegenden Orten im Einsatz. Foto: Michael Gruber

Die Polizei geht davon aus, dass sich der Unfall zwischen 5 und 6 Uhr ereignet haben muss. Weil es kein anderes beteiligtes Fahrzeug gab, blieb der Notfall zunächst unerkannt. Ein Passant war bei einem Spaziergang gegen 6.30 Uhr auf das Unfallfahrzeug aufmerksam geworden und hatte daraufhin den Notruf getätigt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war bei der Fahrerin kein Puls mehr festzustellen. Alle Versuche der Retter, die junge Frau zu reanimieren, blieben erfolglos. Wie die Polizei erklärt, wurde die Fahrerin durch den schweren Aufprall tödlich verletzt.

Staatsanwaltschaft Regensburg ermittelt

Der Einsatzort am frühen Sonntagmorgen. Foto: Michael Gruber
Der Einsatzort am frühen Sonntagmorgen. Foto: Michael Gruber

Die Beamten gehen davon aus, dass eine überhöhte Geschwindigkeit Ursache für den Unfall war. Auf der Fahrbahn hatte sich in den frühen Morgenstunden zudem Nässe gebildet. Die Unfallstelle wurde von den Einsatzkräfte für die weiteren Ermittlungen abgesichert. Die Staatsanwaltschaft Regensburg wird zur Untersuchung der Unfallursache ein unfallanalytisches Gutachten vornehmen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Ränkam, Lixenried, Furth im Wald und Arnschwang sowie das BRK mit einem Rettungswagen und einem Notarzt aus Waldmünchen.

Einsatz

Luftverstärkung für die Chamer Polizei

Die Bundespolizei trainierte auf der B 20 bei Satzdorf die „Hubschrauber-Sprungfahndung“ und kontrollierte Fahrzeuge.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht