MyMz
Anzeige

Feuerwehr

Tosender Applaus für den Kommandanten

Josef Berlinger junior wurde wiedergewählt. Tobias Mühlbauer bleibt Vorsitzender der Feuerwehr Ansdorf-Simpering.

  • Die Geehrten mit der Vorstandschaft und den Ehrengästen Foto: Hausladen
  • Für die nächsten sechs Jahre leitet diese Vorstandschaft die Geschicke der FFW Ansdorf-Simpering. Foto: Hausladen
  • Für 50 Jahre aktive Mitarbeit in der Wehr wurde Xaver Mühlbauer ausgezeichnet. Foto: Hausladen

Hohenwarth.Die Jahresversammlung der FFW Ansdorf-Simpering hatte auch eine Satzungsänderung sowie Ehrungen und Dankesworte für den ausscheidenden 2. Kommandanten Heinz Weber auf der Tagesordnung. Am Freitagabend konnte der Vorsitzende Tobias Mühlbauer dazu zahlreiche Mitglieder und Gäste im Gutshof Schmidt begrüßen.

In seinem detaillierten Bericht informierte er über die Aktivitäten der Wehr. Es wurde u.a. die Hochzeit des Kommandanten gefeiert, ein Kesselfleischessen organisiert, der Volkstrauertag und alle Hohenwarther Ortsfeste besucht. Ein herzliches Dankeschön gab es für Alois Wendl, der das Feuerwehrhaus ausgeweißt hat, Steffen Hahm, der die Farbe spendierte, das Team Jahrtag für seine Superarbeit, allen Mitgliedern die bei Beerdigungen, Festen und Versammlungen dabei sind. Dank galt auch Tobias Aschenbrenner, der den Verein letztes Jahr kommissarisch führte und eine problemlose Übergabe möglich machte.

17 Einsätze zu verzeichnen

Sein besonderer Dank galt dem wichtigsten Mann des Vereins, nämlich Kommandant Josef Berlinger jun. Er sei immer da, wenn er gebraucht wird. Er führt den Spielmannszug und das Zelt-Team. Ohne ihn würde nicht mehr viel laufen. „Danke Sepp!“ Hier gab es tosenden Applaus.

Der Bericht des Kommandanten war unterteilt. Im Punkt Übungen wurden fünf genannt. Darunter eine kleine in der das Hydrantennetz getestet wurde, die Frühjahrsübung in Ansdorf, eine Koordinatenübung in Englshütt, die Jugendübung in Lam und die Waldbrand-Übung in Lohberg. Die Abnahme des Leistungsabzeichens fand am 23. November statt.

Es waren 17 Einsätze zu verzeichnen, darunter ein Brand und 16 THL. Dies waren Unwettereinsätze, Wohnungsöffnung, VU, Straßenreinigung und Absicherung bei Motorradsternfahrt und Leonhardiwallfahrt. Dieses Jahr findet am 2. Mai die Altkleidersammlung statt. Säcke gibt es beim Kommandant oder Edeka Dachs kostenlos.

Am 5. Mai gibt es ein virtuelles Taktiktraining im KBM-Bereich 4/3 in der KEZ Cham. Zwei Teilnehmer sind für den Atemschutzgeräteträgerlehrgang und ein Teilnehmer für den Funklehrgang angemeldet.

Der Spielmannszugführer Josef Berlinger jun. dankte allen seinen Spielleuten für ihr Engagement, besonders den Ausbildern. Es wurden wieder drei neue Marschtrommeln mit Tragegurten gekauft. Es gibt zwei neue Flötenspieler, zwei Fanfarenbläser wären noch wichtig. Feste Termine im Jahr 2020 sind u.a. am 1. Mai das Maibaumaufstellen in der Gemeinde, 30. Mai Pfingstfesteinzug in Bad Kötzting, 12. Juni Einzug 150 Jahre FFW Eschlkam.

Im Anschluss kündigte der Vorsitzende Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft an. Das Ergebnis: 1. Vorsitzender Tobias Mühlbauer, 2. Vorsitzender: Franz Fischer, 1. Kommandant: Josef Berlinger junior, 2. Kommandant: Florian Weber, Kassier: Johannes Vogl, Schriftführer: Stefan Berlinger, Beisitzer: Josef Leitermann, Florian Berlinger, Heinrich Mühlbauer junior, Aktiven-Vertreter: Uli Reichl, Passiven-Vertreter: Josef Hilgarth, Kassenprüfer: Wolfgang Stoiber und Alois Mühlbauer, Jugendwart: Florian Weber und in den Verwaltungsrat wurde zusätzlich Tobias Aschenbrenner gewählt.

Abzeichen und Urkunden

Im Anschluss wurden die aktiven und passiven Kameraden für langjährige Treue zum Verein geehrt. Die Aktiven bekamen das Dienstzeitabzeichen: Für zehn Jahre: Florian Weber und Tobias Mühlbauer. Für 20 Jahre: Manuel Winter. Besondere Ehrung gab es für Xaver Mühlbauer. Er ist seit 50 Jahren aktives Mitglied der Wehr.

Passive Mitglieder wurden mit einer Dankurkunde geehrt: 20 Jahre Mitglied sind: Aschenbrenner Otto und Heitzer Michael. 40 Jahre: Aschenbrenner Johann, Mühlbauer Alois, Mühlbauer Klaus, Stoiber Xaver und Wenisch Helmut. Für 50 Jahre geehrt wurden: Fechter Rudi und Mühlbauer Horst; für 60 Jahre: Menacher Franz und Sonnleitner Adolf. (kha)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht